Home Biografien & Erinnerungen The Doors von Greil Marcus

The Doors von Greil Marcus

by BuecherFuchs

The Doors – eine Band, die längst Kultstatus erreicht hat. Auch mehr als vierzig Jahre nach dem Tod von Frontmann Jim Morrison übt die Musik der Doors noch immer großen Einfluss auf zahlreiche Künstler aus. Doch warum ist das so? Was macht diese Band so besonders? Der renommierte Musikjournalist Greil Marcus hat sich dieses Phänomen genauer angeschaut und in seinem Buch „The Doors“ aufgearbeitet.

Marcus, der selbst in den 60er Jahren bei den Konzerten der Doors dabei war und somit hautnah miterlebt hat, wie die Band auf der Bühne agierte und ihre Fans in den Bann zog, analysiert in seinem Buch jedes einzelne Lied der Doors und gibt den Leserinnen und Lesern somit einen tiefen Einblick in die Musik dieser Band. Dabei schlüsselt er auf, welche Elemente die Doors so einzigartig machen und warum ihre Musik auch heute noch so erfolgreich ist.

Besonders beeindruckend an Marcus Schreibstil ist seine Fähigkeit, Zeitgeschichte, Kultur und Musik ineinander zu verweben. Hierbei zeigt er nicht nur auf, wie die Doors in den 60er Jahren den Geist der Jugendbewegung widerspiegelten und somit zu einer Art Sprachrohr dieser Generation wurden, sondern betrachtet ihre Musik auch aus heutiger Sicht und verknüpft somit Vergangenheit und Gegenwart auf eine sehr spannende und authentische Weise.

Marcus bleibt dabei immer unabhängig und schildert die Fakten, ohne dabei ins Schwärmen zu geraten. Seine Sachlichkeit und Kritikfähigkeit machen „The Doors“ zu einem stets informativen und aufschlussreichen Buch, das dennoch niemals trocken oder gar langweilig wird.

Besonders interessant sind auch die zahlreichen Hintergrundinformationen, die Marcus aufbereitet hat. So erfährt der Leser beispielsweise, dass die Band zu Beginn ihrer Karriere gar nicht als besonders erfolgreich galt und erst durch den Song „Light My Fire“ überhaupt den Durchbruch schaffte. Auch die ungewöhnliche Art von Jim Morrisons Performance auf der Bühne und seine charismatische Ausstrahlung werden von Marcus genau beschrieben und analysiert.

Dennoch bleibt Marcus nicht auf der Oberfläche, sondern geht wirklich in die Tiefe. So zeigt er auf, dass hinter den schrillen Outfits und dem wilden Auftreten der Doors auch immer ein kritischer und nachdenklicher Geist steckte, der sich in den Lyrics der Songs widerspiegelte. Auch die Einflüsse anderer Künstler, wie beispielsweise der Dichter William Blake oder der Schriftsteller Jack Kerouac, werden von Marcus aufbereitet und analysiert.

Alles in allem kann man sagen, dass „The Doors“ von Greil Marcus nicht nur ein Buch über die gleichnamige Band ist, sondern viel mehr eine Abhandlung darüber, wie Popkultur und Musikgeschichte eng miteinander verwoben sind. Mit seiner besonderen Art und seinem umfassenden Wissen hat Marcus ein wirklich einmaliges Buch geschaffen, das nicht nur Fans der Doors begeistert, sondern auch all jene, die sich für Popkultur und Musikgeschichte im Allgemeinen interessieren.

Aber wer ist eigentlich dieser Greil Marcus, der sich so ausführlich mit den Doors beschäftigt hat? Marcus gilt als einer der bedeutendsten amerikanischen Musikjournalisten und Kulturkritiker und hat bereits zahlreiche Bücher über berühmte Bands und Künstler, wie beispielsweise Elvis Presley oder Bob Dylan, verfasst. Dabei gelingt es ihm immer wieder, auch Leserinnen und Lesern, die mit dieser Musik vielleicht gar nicht so vertraut sind, eine echte Begeisterung dafür zu vermitteln.

Das Buch „The Doors“ von Greil Marcus ist somit nicht nur ein faszinierender Einblick in die Musikgeschichte der 60er und 70er Jahre, sondern auch ein beeindruckendes Beispiel dafür, wie Popkultur eine ganze Generation prägen und beeinflussen kann. Wer sich also für Musik, Geschichte und Kultur begeistert, sollte „The Doors“ unbedingt lesen!

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen