Home Fantasy Das gefälschte Land von Maja Ilisch

Das gefälschte Land von Maja Ilisch

by BuecherHaufen

„Das gefälschte Land“, der dritte Band der „Neraval-Sage“, von Maja Ilisch, ist ein Fantasyroman, der 2021 erschienen ist. In diesem Roman geht es um den Prinzen Tymur Damarel, der nicht nur ein Schwätzer, sondern auch ein Meuchler ist. Sein Geheimnis wird gelüftet und er muss sich den Konsequenzen stellen. Die Dämonen sind zurück und sitzen unerkannt an Orten wie dem Königsthron oder der magischen Akademie und spinnen ihre Bosheit und Heimtücke um die Welt. Die Wahrheit hat es dabei sehr schwer, denn Lügen regieren. Doch Tymur und seine Gefährten setzen alles daran, die Wahrheit ans Licht zu bringen und die Dämonen zu besiegen.

„Das gefälschte Land“ ist ein packendes Buch, das den Leser von Anfang an in seinen Bann zieht. Die Geschichte ist gut durchdacht und die Charaktere sind liebevoll gestaltet. Besonders faszinierend ist dabei Tymur, dessen Persönlichkeit sehr vielschichtig ist. Er ist ein Meister der Verstellung und Täuschung, doch auf der anderen Seite auch ein Held, der sich für das Gute einsetzt. Auch die anderen Figuren sind sehr gut ausgearbeitet und haben alle ihre individuellen Eigenschaften und Hintergründe.

Das Buch ist sehr spannend geschrieben und es fällt schwer, es wieder aus den Händen zu legen. Die Handlung ist voller Wendungen und Überraschungen, sodass man nie weiß, was als nächstes passieren wird. Dabei baut die Autorin eine sehr gut entwickelte Welt auf, die von Anfang an fasziniert und mitreißt. Die Magie ist dabei ein wichtiger Bestandteil und wird sehr einfallsreich in die Geschichte eingebaut.

Maja Ilisch ist eine deutsche Autorin, die in München geboren wurde. Sie studierte Germanistik, Politikwissenschaften und Geschichte und arbeitet heute als freie Autorin. „Das gefälschte Land“ ist nicht ihre erste Veröffentlichung im Bereich der Fantasy-Literatur. Die Entscheidung, dieses Genre zu wählen, kam ihr laut eigener Aussage durch ihre Liebe zu Mittelalter-Märkten, wo sie als Kind oft hinging. Dabei fiel ihr auf, dass viele Fantasiebücher sehr provinziell wirken und sie entschied sich, diesem Genre ihren eigenen Stempel aufzudrücken.

„Das gefälschte Land“ von Maja Ilisch ist ein fesselnder Fantasyroman, der von Anfang an begeistert. Die Charaktere sind liebevoll gestaltet und die Handlung ist voller Überraschungen und Wendungen. Die Welt, die die Autorin erschaffen hat, ist sehr gut durchdacht und faszinierend. Dabei zeigt sich Maja Ilisch als talentierte Autorin, die dem Fantasy-Genre ihren eigenen Stempel aufdrückt. Ein Buch, das man unbedingt lesen sollte, wenn man auf der Suche nach einem spannenden Abenteuer ist!

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen