Home KinderbücherBilderbücher Der liebe Gott wohnt bei uns im Apfelbaum von Franz Hübner und Brigitte Smith

Der liebe Gott wohnt bei uns im Apfelbaum von Franz Hübner und Brigitte Smith

by BuecherWicht

Es gibt Bücher, die einen strahlend-hellen Glanz in unsere Augen bringen und uns zum Träumen einladen. „Der liebe Gott wohnt bei uns im Apfelbaum“ von Franz Hübner und Brigitte Smith gehört zweifellos zu diesem Kreis und lässt uns in die Welt der Kindheit zurückkehren.

Es handelt von dem kleinen Daniel, der den „lieben Gott“ erkennen will und von seinem Vater den Rat bekommt, dass der liebe Gott immer dann in der Nähe sein muss, wenn jemand jemanden etwas schenkt ohne eine Gegenleistung. Doch seine Beobachtungen bei den Menschen sind enttäuschend. Alle wollen für das, was sie schenken, etwas zurückhaben. Doch dann findet er in der Natur das, was er sucht – einen Apfelbaum, der ihm bedingungslos seine Früchte schenkt.

Die Geschichte ist so einfach und zugleich so kostbar. Es zeigt uns, dass die Natur uns bedingungslos beschenkt und dass die Schöpfung als großes Geschenk Gottes betrachtet werden kann. Wir sollten auch bedacht sein, den kleinen Wundern des Alltags und den Geschenken der Natur mehr Achtung zu schenken. Wie oft vergessen wir, dass das Atmen, das Fühlen von Sonnenstrahlen und das Wachsen von Pflanzen auf Erden selbst Geschenke sind, die wir empfangen dürfen?

„Der liebe Gott wohnt bei uns im Apfelbaum“, soll vor allem Kindern dabei helfen, die Welt um sich herum aufmerksam und staunend zu beobachten und zu entdecken. Es ist ein Buch, das die Fantasie und die Vorstellungskraft der Kleinen anregt und ihre Augen öffnet für die Wunder der Natur und der Schöpfung.

Die Sprache ist locker, lustig und leicht verständlich. Es ist ein Buch, das man auch mit Freude immer wieder lesen kann, ohne dass es langweilig wird. Die Illustrationen von Birgit Rieger sind wunderschön und ergänzen die Stimmung des Buches perfekt. Sie sind farbenfroh, lebendig und tragen dazu bei, dass man sich direkt in die Geschichte hineinversetzt fühlt.

Franz Hübner und Brigitte Smith verstehen es perfekt, mit einfachen Worten eine Geschichte zu erzählen, die den Leser zum Staunen und Nachdenken bringt. Sie schaffen es, eine bildhafte Sprache mit einer amüsanten Geschichte zu verbinden, die die Fantasie anregt und die moralische Botschaft unaufdringlich vermittelt.

Brigitte Smith ist Illustratorin und Grafikdesignerin. Sie wurde 1938 in Stolp geboren und erlernte ihr künstlerisches Handwerk in Deutschland an der Werkkunstschule Wiesbaden, an der Akademie für Graphisches Gewerbe in München und in Kanada an der Academy of Fine Arts in Montreal. Seitdem arbeitet sie als freiberufliche Illustratorin und hat zahlreiche Kinderbücher, Lehrmaterialien und Werbekampagnen illustriert. Ihr Stil ist farbenfroh und lebendig und spricht vor allem Kinder an.

Abschließend möchte ich noch kurz auf den Autor Franz Hübner eingehen. Er ist Kinderbuchautor und hat bereits zahlreiche Kinderbücher zu religiösen Themen veröffentlicht. In „Der liebe Gott wohnt bei uns im Apfelbaum“ zeigt er erneut, dass er ein wunderbarer Erzähler ist, der die Aufmerksamkeit seiner Leser von Anfang bis Ende fesselt.

Insgesamt kann man also sagen, dass „Der liebe Gott wohnt bei uns im Apfelbaum“ von Franz Hübner und Brigitte Smith ein zauberhaftes Buch ist, das nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen gefallen wird. Die Geschichte regt zum Nachdenken an und öffnet die Augen für die Wunder der Natur und der Schöpfung. Die Illustrationen sind einfach wunderschön und machen das Buch zu einem wahren Kunstwerk. Eine klare Empfehlung für alle, die sich gerne von einfachen, aber bedeutungsvollen Geschichten verzaubern lassen möchten.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen