Home Romane Engel des Vergessens von Maja Haderlap

Engel des Vergessens von Maja Haderlap

by BuecherChaotin

Maja Haderlaps „Engel des Vergessens“ ist ein fesselnder Roman, der in das Leben einer slowenischen Minderheit in den Kärntner Bergen eintaucht. Das Buch bietet den Leserinnen und Lesern ein Fenster in eine Welt voller lebendiger Erinnerungen, starker Emotionen und einer oft bittersüßen Sehnsucht nach einer Kultur, die im Laufe der Zeit verloren gegangen ist.

Die Geschichte folgt dem Leben von eines Mädchens, die umgeben von ihrer Familie, ihren Nachbarn und den Erinnerungen an ihr Heimatland aufwächst. Die Momente zwischen den einzelnen Charakteren sind voller authentischer Emotionen und schaffen ein lebendiges Bild, das den Lesern noch lange nach Beendigung des Buches in Erinnerung bleibt. Auf jeder Seite werden die Sehenswürdigkeiten, Geräusche und Gerüche der Kärntner Berge so detailliert beschrieben, dass man das Gefühl hat, Teil von der Protagonistenfamilie zu sein.

Im Laufe des Romans zeigt Haderlap auf hervorragende Weise, wie ein Krieg ganze Gemeinschaften oder Kulturen über Generationen hinweg verändern kann. Während sich einige Figuren an ihr neues Leben anpassen können, haben andere Schwierigkeiten, sich weiterzuentwickeln, da sie an ihrer Vergangenheit festhalten. So entsteht eine interessante Dynamik zwischen des Mädchens älteren Verwandten, die sich daran erinnern, wie das Leben war, bevor der Krieg ihre Heimat zerstörte, und gleichzeitig dem zunehmenden Druck ihrer Umgebung ausgesetzt sind, die will, dass sie vergessen und weitermachen.

Der Schreibstil in „Engel des Vergessens“ ist einfach, aber wirkungsvoll; er ermöglicht es den Leserinnen und Lesern, sich leicht mit den einzelnen Charakteren zu identifizieren, ohne von ihren Geschichten oder Erfahrungen abzulenken. Haderlap gelingt es, starke Emotionen einzufangen, ohne übermäßig beschreibend oder belehrend zu sein, was dieses Buch für alle Lesertypen zugänglich macht.

Maja Haderlap ist eine in Österreich geborene slowenische Schriftstellerin, die sich in ihrer Arbeit mit Themen wie Identität, Sprache und Erinnerung in ihrer Heimatregion sowie in anderen von Konflikten betroffenen Gebieten wie Bosnien-Herzegowina und dem Kosovo beschäftigt. Ihr Debütroman „Engel des Vergessens“ wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der höchste Literaturpreis Sloweniens – der Prešeren-Preis – für den besten Roman, der 2016-2017 veröffentlicht wurde. Der Erfolg dieses Buches hat seitdem viele Möglichkeiten für Haderlaps kommende Werke eröffnet, darunter zwei weitere Romane, die derzeit in deutscher Übersetzung vorliegen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass „Engel des Vergessens“ eine aufschlussreiche Geschichte über Identität, Kultur und Erinnerung ist, die zeigt, wie der Krieg das Leben für immer verändert, uns aber auch Hoffnung auf Heilung trotz unserer vergangenen Erfahrungen gibt. Maja Haderlaps Schreibstil ist perfekt für diese Geschichte – er verbindet lebendige Details mit starken Emotionen und macht sie immer wieder lesenswert.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen