Home Romane Nichts, was uns passiert von Bettina Wilpert

Nichts, was uns passiert von Bettina Wilpert

by BuecherChaotin

„Nichts, was uns passiert“, ist der Debütroman von Bettina Wilpert, eine kraftvolle und manchmal rohe Auseinandersetzung mit Vergewaltigungsvorwürfen zwischen zwei Freunden. Das Buch folgt der Protagonistin Anna, die ihren Freund Jonas wegen Vergewaltigung anzeigt. Als ihre Aussagen aufeinandertreffen, werden die Leser in die erschütternde Realität falscher Anschuldigungen hineingezogen, die nicht nur die Betroffenen, sondern auch alle in ihrem Umfeld betreffen können.

Das Buch ist so nuanciert und einfühlsam geschrieben, dass es schwer fällt, sich für eine Seite zu entscheiden, während die Geschichte voranschreitet. Annas Stimme ist fesselnd und verletzlich; du fühlst ihren Schmerz, wenn sie jeden Moment mit Jonas noch einmal erlebt. Wilpert zeichnet auch ein intensives Bild davon, wie sich die Anschuldigungen auf das Leben von Anna und Jonas auswirken: Ihre Freundschaften liegen in Scherben und beide sind verzweifelt. Die ganze Tortur stellt ihre Glaubwürdigkeit in Frage, was der Erzählung eine weitere komplexe Ebene verleiht.

Wilperts Schreibstil ist zugänglich und doch sehr ergreifend; sie fängt die Emotionen wirkungsvoll ein, ohne eine allzu blumige Sprache oder erzwungene Metaphern zu verwenden. Durch den geschickten Einsatz von Dialogen können sich die Leser/innen ihre eigene Meinung über die Geschehnisse bilden, anstatt sich auf die Darstellung oder den inneren Monolog einer Figur zu verlassen. Diese Herangehensweise funktioniert bemerkenswert gut für diese Art von Geschichte, in der es keine endgültige Antwort auf die Geschehnisse jener Nacht geben kann – der Leser muss selbst entscheiden, wer die Wahrheit sagt.

Bettina Wilpert wurde 1985 in Westdeutschland geboren und lebt heute in der Nähe von München. Sie schreibt seit ihrer Kindheit und ihre Geschichten wurden in verschiedenen Literaturzeitschriften wie dem Literal Magazin und den Kaffeehausgeschichten Berlin Edition 01/2020 veröffentlicht. „Nichts, was uns passiert“, wurde mit dem ZDF-aspekte-Literaturpreis 2018 für den besten literarischen Debütroman ausgezeichnet, was ihren Platz unter den größten deutschen Nachwuchstalenten festigt.

Alles in allem ist „Nichts, was uns passiert“ eine emotionsgeladene Lektüre, die dich noch lange nach der Lektüre deine eigenen Ansichten über Zustimmung und Gerechtigkeit hinterfragen lässt. Die Kombination aus roher Emotionalität und kalkulierter Erzählung macht das Buch zu einem Muss für alle, die auf der Suche nach einer aufschlussreichen Geschichte sind, die mit gekonnter Präzision erzählt wird.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen