Home Biografien & ErinnerungenFrauen Botschaften an mich selbst von Emilie Pine

Botschaften an mich selbst von Emilie Pine

by BuecherKatze

Emilie Pine hat mit ihrem Erstlingswerk „Botschaften an mich selbst“ einen international hochgelobten Bestseller geschrieben Dieses Buch ist ein Manifest der weiblichen Erfahrung im 21. Jahrhundert, und es zeigt eine neue Art, über sehr persönliche weibliche Dinge zu sprechen.

In ihren Essays berichtet Pine offen und schonungslos über ihre Erfahrungen als Frau in der Gesellschaft von heute und berührt dabei Dinge, über die zu sprechen, oft schwer fällt. Sie erzählt von ihren Ängsten, Schmerzen und Leiden. Sie spricht über Geburt und Tod, sexuelle Gewalt und Gewalt gegen sich selbst und die Tabus um den weiblichen Körper. Sie thematisiert das Schweigen ihrer Eltern, die Trauer um ihren alkoholkranken Vater, und wie es für sie ist, sich in ihrer Heimat Irland aufgrund ihrer ungewollten Kinderlosigkeit als eine Außenseiterin zu fühlen.

Obwohl Pine aus ihrer spezifischen Lebenserfahrung in der patriarchalen irischen Gesellschaft heraus spricht, haben ihre Themen Allgemeingültigkeit. Mit ihren Essays schafft sie einen Raum, in dem sich viele Frauen mit den ihnen eigenen Erfahrungen und Wahrnehmungen wiederfinden werden. Trotz all dem Schmerz und der Trauer ist „Botschaften an mich selbst“ auch ein Buch über das Überleben, das Mut macht und die Möglichkeit zu Freude, Befriedigung und Glück aufzeigt.

Emilie Pine unterrichtet Modernes Drama am University College Dublin. Für ihre zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen erhielt sie große Anerkennung. „Botschaften an mich selbst“ ist ihre erste Sammlung persönlicher Essays, die international euphorisch gefeiert und unter anderem mit dem Irish Book of the Year-Award ausgezeichnet wurde.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen