Home Biografien & Erinnerungen Dirty Deeds – Meine wilde Zeit mit AC/DC von Mark Evans

Dirty Deeds – Meine wilde Zeit mit AC/DC von Mark Evans

by BuecherFuchs

„Dirty Deeds – Meine wilde Zeit mit AC/DC“ ist ein spannendes Buch voller Leidenschaft und Rock’n’Roll-Geist. Der Autor, Mark Evans, ist der Bassist der legendären australischen Hardrock-Band AC/DC und schildert in seiner Autobiografie die turbulente Anfangszeit der Band.

Das Buch beginnt mit einer Beschreibung von Evans’ Kindheit in Australien und seiner Begeisterung für Musik, die ihn schließlich in die Welt des Rock’n’Rolls führte. Die Leserinnen und Leser erfahren, wie Evans als junger Mann auf einem der ersten AC/DC-Konzerte dabei war und dort den Sänger Bon Scott kennenlernte, der ihm später half, wieder ins Publikum zurückzukommen, nachdem er von den Türstehern aus dem Saal verwiesen worden war. Wenige Wochen später wurde Evans selber Mitglied der Band und spielte als Bassist an der Seite von Bon Scott und den anderen Bandmitgliedern.

Das Buch ist voller Anekdoten und Fakten über die Anfangszeit von AC/DC und schildert, wie sich die Band nach und nach einen Namen in der australischen Rockszene machte und schließlich weltweit berühmt wurde. Evans schildert dabei auch die stressige Arbeit im Studio, wilde Partys und Saufgelage, turbulente Konzerte und die wilden Exzesse, die Rockstars oft begleiten.

Ein besonderer Schwerpunkt des Buches liegt auf der Freundschaft zwischen Evans und Bon Scott, die bis zu Scotts plötzlichem Tod im Jahr 1980 anhielt. Evans beschreibt diese Freundschaft als eine der wichtigsten Beziehungen in seinem Leben und erzählt auf bewegende Weise, wie sehr ihn Scotts Tod damals erschütterte.

Insgesamt ist „Dirty Deeds – Meine wilde Zeit mit AC/DC“ ein faszinierendes Buch über eine der größten Rockbands der Geschichte, geschrieben von einem Musiker, der mitten drin war und ein wichtiger Teil der Bandgeschichte wurde. Evans schreibt leidenschaftlich, offen und ehrlich und gibt einen intensiven Einblick in die Anfangszeit von AC/DC und die Welt des Rock’n’Rolls.

Ein besonderer Pluspunkt des Buches ist, dass Evans nicht nur die Ereignisse schildert, sondern auch zahlreiche Fotos, Erinnerungsstücke und Fakten präsentiert, die das Lesevergnügen noch erhöhen. Wer sich für AC/DC und die Welt des Rock’n’Rolls interessiert, sollte dieses Buch unbedingt lesen.

Mark Evans wurde am 2. März 1956 in Melbourne, Australien, geboren. Er spielte von 1975 bis 1977 als Bassist bei AC/DC und war an den ersten drei Alben der Band beteiligt. Nach seinem Ausscheiden aus der Band spielte er bei verschiedenen anderen Bands. Das Buch „Dirty Deeds – Meine wilde Zeit mit AC/DC“ ist sein erstes Buch und ein beeindruckendes Porträt einer der größten Rockbands der Geschichte.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen