Home Biografien & Erinnerungen Ein Leben in Bildern von Ingrid Bergman

Ein Leben in Bildern von Ingrid Bergman

by BuecherFuchs

„Ein Leben in Bildern“ ist die ultimative Hommage an eine der größten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Der opulente Band, der in enger Zusammenarbeit mit Bergmans vier Kindern entstanden ist, umfasst über 500 Seiten und fast 400 Abbildungen und gewährt einen umfassenden Einblick in das Leben und die Karriere der charismatischen Schauspielerin.

Ingrid Bergman, die 1915 in Schweden geboren wurde, feierte bereits in den 30er Jahren als Jungstar erste Erfolge in ihrem Heimatland. Doch es sollte Hollywood sein, das sie weltweit bekannt machte. Bergman wurde zur Ikone des goldenen Zeitalters Hollywoods und drehte einige der unvergesslichsten Klassiker der Filmgeschichte, darunter „Casablanca“ und „Wem die Stunde schlägt“.

Doch Bergmans Leben war nicht nur von Ruhm und Erfolg geprägt. Nach einer ersten Ehe mit dem schwedischen Arzt Petter Lindström verließ sie Hollywood, um mit dem italienischen Regisseur Roberto Rossellini zusammenzuarbeiten. Die beiden wurden ein Paar und drehten gemeinsam fünf Filme. Doch die Beziehung sorgte für einen Skandal, da Bergman während der Dreharbeiten zu Rossellinis Film Stromboli schwanger wurde, obwohl sie immer noch mit Lindström verheiratet war. Bergmans Ruf war ruiniert, und sie kehrte für viele Jahre nicht nach Hollywood zurück.

Erst in den 60er Jahren gelang ihr eine triumphale Rückkehr nach Hollywood, wo sie viele weitere erfolgreiche Filme drehte, darunter Mord im Orient-Express und Herbstsonate, für den sie eine Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin erhielt. Bergman zog sich 1978 aus dem Filmgeschäft zurück und verbrachte ihre letzten Jahre in London und auf ihrer Farm in Schweden. Sie starb 1982 an Brustkrebs.

„Ein Leben in Bildern“ ist ein wahrhaftiges optisches Fest. Der Band enthält nicht nur zahlreiche Aufnahmen aus Bergmans Filmen, sondern auch viele private Fotos aus dem Familienarchiv. Die Fotos werden von umfassenden Begleittexten ergänzt, die Einblicke in die Geschichte und Bedeutung der Bilder geben. So erfahren Leserinnen und Leser zum Beispiel, warum Bergman auf einem Foto bei den Dreharbeiten zu Casablanca so traurig aussieht (sie war unglücklich in ihren Co-Star Humphrey Bogart verliebt, der jedoch verheiratet war) oder wie Bergman dazu beitrug, dass das Kleid, das sie in „Wem die Stunde schlägt“ trägt, zu einem der ikonischen Kleidungsstücke der Filmgeschichte wurde.

Die Autoren des Buches, Isabella Rossellini, Pia Lindström, Roberto Rossellini Jr. und Fiorella Mariani, sind Bergmans Kinder. Sie haben das Buch in enger Zusammenarbeit mit Monica Risam, einer Kuratorin und Expertin für Film- und Fotogeschichte, und Lothar Schirmer, einem renommierten Verleger und Bergman-Fan, zusammengestellt. Aufgrund ihrer Verbindung zur Künstlerin sind die Autoren in der Lage, einzigartige Einblicke in Bergmans Leben und Karriere zu geben, die von keiner anderen Biografie erreicht werden können.

„Ein Leben in Bildern“ ist ein Muss für alle Fans der Schauspielerin und diejenigen, die sich für die Geschichte des Kinos interessieren. Der Band ist ein umfassendes und ergreifendes Porträt einer bemerkenswerten Frau und eines unglaublich reichen Lebens. Von den frühen Erfolgen in Schweden über die Hollywood-Jahre bis hin zu den Skandalen und Triumphen von Bergmans späterem Leben ist dieses Buch eine Feier der unvergesslichen Ingrid Bergman.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen