Home Biografien & Erinnerungen Frauen, die wandern, sind nie allein von Kerri Andrews

Frauen, die wandern, sind nie allein von Kerri Andrews

by BuecherKatze

Kerri Andrews’ unternimmt in ihrem Buch „Frauen, die wandern, sind nie allein“ eine Reise in Zeit und Raum und reflektiert die tiefgreifende Bedeutung des Wanderns für die weibliche Identität und Selbstverwirklichung. Es ist ein Buch für alle Frauen, die den Ruf des Abenteuers hören und für alle, die sich für die Rolle von Frauen in der Geschichte der Wanderlust interessieren.

Das Buch enthält Portraits von zehn wandernden Autorinnen aus den letzten dreihundert Jahren, die alle ihre eigenen Geschichten und ihre Gründe haben, die Wege zu erkunden, die vor ihnen liegen.

Das Buch beginnt mit einer der größten Autorinnen der englischen Literatur: Jane Austen. Kerri Andrews analysiert Austens Briefe und Notizen über ihre Spaziergänge im ländlichen Hampshire. Die Schriftstellerin war entgegen der damaligen Konventionen oft unbegleitet unterwegs, keine einfache Angelegenheit zu ihrer Zeit. Kerri Andrews zeigt, dass Wandern für Austen eine Möglichkeit war, ihre Schreibarbeit zu hinterfragen und ihre Gedanken zu klären.

Die Autorin Virginia Woolf erlebte Bewegung und die Natur als Quellen der Inspiration für ihre Kunst. Auch für Dorothy Wordsworth, Schwester von William Wordsworth, einem der berühmtesten englischen Dichter, war Wandern ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit als Autorin. Die Geschwister unternahmen ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen in Cumbria, die eine wichtige Inspirationsquelle für die Gedichte waren, die sie später veröffentlichten. Auch in den Kapiteln über die junge Künstlerin und Reiseschriftstellerin Anna St. Ives oder die wohl bekannteste Wanderin unter den Autorinnen, die Amerikanerin Cheryl Strayed, die alleine den Pacific Crest Trail ging, arbeitet Kerri Andrews die tiefgehende Bedeutung heraus, die das Wandern im Leben und dem Schreiben dieser Frauen hat.

„Frauen, die wandern, sind nie allein“ ist ein schönes Buch, das die weibliche Perspektive und Geschichte des Wanderns beleuchtet. Mit den Geschichten der Frauen in diesem Buch wird deutlich, wie viel Klarheit, Stärke und Unabhängigkeit durch das Wandern und Reisen gewonnen werden kann. Kerri Andrews verbindet geschickt Fakten und spannende Geschichten und präsentiert das Wandern als eine kraftvolle Quelle der Inspiration und des Wachstums.

Kerri Andrews ist Dozentin für Englische Literatur an der Edge Hill University in Ormskirk, Lancashire, Grossbritannien. Sie arbeitete für The Guardian, BBC, oder The Great Outdoors and Trail Magazine. Sie hat zahlreiche Artikel über schreibende Frauen und Dichterinnen veröffentlicht und ist selbst eine leidenschaftliche Wanderin.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen