Home Biografien & Erinnerungen Ganz nebenbei – Autobiographie von Woody Allen

Ganz nebenbei – Autobiographie von Woody Allen

by BuecherFuchs

Woody Allens „Ganz nebenbei – Autobiographie“, ist eine selbstreflexive Reise durch das Leben von Hollywoods berühmtestem Autorenfilmer. Als eine der einflussreichsten kulturellen Persönlichkeiten der Welt nimmt Allen die Leserinnen und Leser mit auf eine freimütige Erkundung seiner persönlichen Geschichte und Erfahrungen und bietet gleichzeitig einen noch nie dagewesenen Einblick in seine Karriere in der Unterhaltungsbranche.

In diesem sehr persönlichen Buch blickt Allen auf sein frühes Leben und seine Karriere zurück, von seinen Anfängen als Stand-up-Comedian bis zu seinen gefeierten Filmen wie „Annie Hall“ und „Manhattan“. Er erzählt die Geschichten seiner Familie und Freunde, die ihn im Laufe der Zeit geprägt haben, und reflektiert über die Höhen und Tiefen des Ruhms, wobei er einige der Freuden, aber auch die Schmerzen hervorhebt.

Das Buch enthält auch eine Analyse von Allens einzigartigem Stil als Künstler. Er zeigt, wie er im Laufe seiner Karriere mit bahnbrechenden Filmen Konventionen herausgefordert hat, und gibt einen Einblick in das, was ihn so außergewöhnlich kreativ macht. Mit improvisatorischem Gespür und unbeschwertem Humor enthüllt Allen die Inspiration hinter einigen seiner bekanntesten Werke und würdigt gleichzeitig diejenigen, die ihm dabei geholfen haben.

In „Ganz nebenbei – Autobiographie“ lernen die Leserinnen und Leser sowohl das Genie von Woody Allen als auch das, was ihn bei Fans aller Generationen so beliebt macht, zu schätzen. Durch seine zutiefst wahrheitsgetreuen Erzählungen, die sowohl Komik als auch Selbstreflexion beinhalten, zeigt er, dass er nichts Geringeres als ein Mitglied des Pantheons der amerikanischen Filmgrößen ist.

Woody Allen ist ein preisgekrönter Regisseur, Autor, Schauspieler und Komiker, dessen Werk sich über mehr als vier Jahrzehnte erstreckt. Er wurde 1935 als Allan Stewart Konigsberg in Brooklyn, New York, geboren und hat bis heute 31 Spielfilme gedreht, darunter Klassiker wie The Purple Rose Of Cairo (1985), Husbands And Wives (1992) und Midnight In Paris (2011). Er gewann den Oscar für das beste Originaldrehbuch für Annie Hall (1977) und Hannah und ihre Schwestern (1986) sowie vier Golden Globe Awards, darunter den für den besten Film für Annie Hall. Seine Arbeit wurde im Laufe seiner Karriere immer wieder gelobt und mehrere Filme wurden für den Academy Award nominiert.

Mit seinen 86 Jahren dreht er immer noch Filme – darunter 2018 A Rainy Day In New York – und fesselt das Publikum mit klassischen Komödien, die urkomisch und tiefgründig zugleich sind. Mit „Ganz nebenbei – Autobiographie“ bietet er den Leserinnen und Lesern einen seltenen Einblick in seine Person, der sowohl unterhaltsam als auch emotional ist.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen