Home Biografien & Erinnerungen „Geht leise, denn ihr geht auf meinen Träumen“

„Geht leise, denn ihr geht auf meinen Träumen“

by BuecherFuchs

Das Buch „Geht leise, denn ihr geht auf meinen Träumen“ von Michael Sindija handelt von einem Mann namens Rick Blaine, der von Beruf eigentlich Redner ist, aber sich selbst als Rick Blaine bezeichnet. Vielleicht haben Sie den Namen schon einmal gehört oder diesen Mann irgendwo gesehen? Aber wahrscheinlich haben Sie ihn längst vergessen und schnell einen neuen, trendigen Nachfolger gefunden. Genau darüber handelt dieses Buch – darüber, was es bedeutet, in Vergessenheit zu geraten und wie es ist, wenn Menschen sich von alten Idolen abwenden.

Das Buch beginnt mit der Geschichte von Rick Blaine, einem ehemaligen Redner, der einmal bekannt und gefragt war, aber mittlerweile nur noch in einem Baumarkt arbeitet. Er ist frustriert und deprimiert, weil er das Gefühl hat, dass die Menschen ihn vergessen haben und sich jetzt neuen Idolen zuwenden. Dieses Thema wird im Verlauf des Buches immer wieder aufgegriffen und vertieft.

Der Autor Michael Sindija schafft es, mit seinem Schreibstil, Leserinnen und Leser in eine Welt zu entführen, in der man sich selbst in Rick Blaine wiederfinden kann. Die Geschichte ist auf eine sehr einfühlsame und nachvollziehbare Art und Weise erzählt, die den Leser nicht mehr loslässt. Sindija beschreibt die Gefühle und Gedanken von Rick Blaine so realistisch und detailgetreu, dass man sich fast direkt in seine Lage hineinversetzen kann. Die verschiedenen Alltagssituationen, die im Buch vorkommen, sind prägnant beschrieben und machen die Geschichte noch lebendiger.

Das Buch ist sehr kurzweilig und man kann es in einem Rutsch durchlesen. Es regt jedoch auch zum Nachdenken und Reflektieren an, was diese Geschichte besonders wertvoll macht. Es zeigt auf, wie wichtig es ist, sich nicht von anderen beeinflussen zu lassen und sich selbst treu zu bleiben. Viele Leser werden in dieser Geschichte ihre eigenen Herausforderungen wiederfinden.

Michael Sindija versteht es auch, das Thema „Vergessenwerden“ mit anderen Themen zu verknüpfen, wie der Bedeutung von Freundschaften oder der Suche nach dem eigenen Lebenssinn. Dadurch wird das Buch noch vielseitiger und die verschiedenen Charaktere, die im Buch vorkommen, werden noch facettenreicher beschrieben.

Am Ende des Buches gibt der Autor dem Leser noch einen kurzen Einblick in seine eigene Person. Er beschreibt, wie er selbst sich auf die Suche nach seinem Lebenssinn gemacht hat und wie er heute als Autor tätig ist. Dieser persönliche Bezug verleiht dem Buch noch mehr Tiefe und macht es zu einer besonderen Leseerfahrung.

„Geht leise, denn ihr geht auf meinen Träumen“ von Michael Sindija ist ein lesenswertes Buch, das nicht nur unterhält, sondern auch zum Nachdenken anregt. Der Autor schafft es, das Thema „Vergessenwerden“ auf eine einfühlsame und nachvollziehbare Weise zu erzählen und verbindet es mit anderen wichtigen Themen. Auch der persönliche Bezug des Autors rundet das Buch ab und macht es zu einer besonderen Leseerfahrung.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen