Home Biografien & Erinnerungen Jimi Hendrix – Leben, Werk, Wirkung von Peter Kemper

Jimi Hendrix – Leben, Werk, Wirkung von Peter Kemper

by BuecherFuchs

Peter Kempers Buch „Jimi Hendrix – Leben, Werk, Wirkung“, bietet einen umfassenden Einblick in das Leben und Schaffen dieses legendären Musikgenies.

Kemper zeichnet Hendrix’ Karriere nach, beginnend mit seinen Anfängen als Straßenmusiker in Seattle und seiner Zeit als Begleitmusiker für zahlreiche R&B- und Soul-Acts bis hin zu seinem Durchbruch als Solokünstler in Großbritannien und den USA. Dabei geht der Autor nicht nur auf die musikalischen Meilensteine von Hendrix ein – wie etwa dessen fulminanten Auftritt beim Monterey Pop Festival 1967 oder die Veröffentlichungen der Alben „Are You Experienced?“, „Axis: Bold as Love“ und „Electric Ladyland“ –, sondern beleuchtet auch dessen Einflüsse und Stilprägungen. So wird etwa auf Hendrix’ Bewunderung für Blues-Legenden wie Muddy Waters und Albert King ebenso eingegangen wie auf seine Experimentierfreudigkeit und seinen Hang zu psychedelischen Klangcollagen.

Ebenso wie das Leben Hendrix’ ist auch sein Tod tragisch und rätselhaft zugleich. Kemper geht deshalb auch auf die Hintergründe und Ereignisse ein, die zum Tod des Musikers im September 1970 führten, sei es in Form von Drogenexzessen oder durch den ungeklärten Umstand, dass Hendrix im Alter von nur 27 Jahren in einer Londoner Wohnung erstickte. Dabei geht es Kemper jedoch nicht um eine Sensationalisierung oder Glorifizierung dieses schicksalhaften Ereignisses – vielmehr beleuchtet er die dunklen Seiten von Hendrix’ Leben und Karriere ebenso wie die Herausforderungen, die mit dem Ruhm und der Musikindustrie einhergingen.

Neben der gründlichen Recherche und dem umfassenden Blick auf Hendrix’ musikalische Leistungen ist es Kemper gelungen, einen flüssig zu lesenden und mitunter poetischen Schreibstil an den Tag zu legen. So schreibt er etwa über Hendrix’ Rolle als „kreativer Rebell“, der mit seiner Musik und seiner Persönlichkeit die Vorstellung davon, was Rock ’n’ Roll sein kann, grundlegend veränderte. Oder er zitiert Hendrix’ poetisches Credo, dass „die Geschichte des Lebens schneller ist als das Zwinkern eines Auges. Die Geschichte der Liebe ist Hallo und Auf Wiedersehen – bis wir uns irgendwann wieder treffen“.

Das Buch von Kemper ist ein Must-read für alle Fans von Hendrix – aber auch für jene, die sich für die Sechzigerjahre, die Anfänge des Rock ’n’ Roll und den Musikmarkt der damaligen Zeit interessieren. Kompakt und zugleich fundiert geschrieben, ist es eine perfekte Einführung in das Werk und die Wirkung eines der größten Gitarrenvirtuosen aller Zeiten.

Ein Blick auf Peter Kemper lohnt sich übrigens ebenfalls: Der in Hannover geborene Publizist hat sich bereits seit den 1980er Jahren mit der Geschichte des Rock ’n’ Roll und der Popmusik beschäftigt. Er war lange Zeit Hörfunkredakteur im Hessischen Rundfunk (hr). Sein profundes Wissen und seine Leidenschaft für die Musik dieser Zeit machen ihn zum idealen Autor für ein Buch wie dieses – das nicht nur Informationen, sondern auch eine gewisse Nostalgie und Liebe für diese besondere Epoche des Musikgeschicht als „Eckpfeiler“ der Musikgeschichte vermittelt.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen