Home Biografien & Erinnerungen Klaus Modick über Leonard Cohen von Klaus Modick

Klaus Modick über Leonard Cohen von Klaus Modick

by BuecherFuchs

Klaus Modick ist ein deutscher Schriftsteller, der vor allem für seine Romane bekannt ist. Eines seiner neuesten Werke ist „Klaus Modick über Leonard Cohen“. In diesem Buch erzählt Modick über den Einfluss, den der kanadische Musiker Leonard Cohen auf sein Leben und seine Karriere hatte.

Modick beginnt damit, von seinen frühen Jahren als Musiker zu erzählen. Zusammen mit seinem Freund Harry tingelt er durch die deutschen Provinzen und covern die Songs der damals angesagtesten Bands. Bis zu dem Zeitpunkt, als er Leonard Cohens „Suzanne“ im Radio hört und von der Schönheit und Komplexität des Songs beeindruckt ist. Von diesem Moment an ist Cohen für ihn der wichtigste Künstler aller Zeiten.

Das Buch führt den Leser durch Modicks Leben und Karriere als Schriftsteller und wie Cohen ihn beeinflusst hat. Er beschreibt, wie er immer wieder zu Cohens Musik und Texten zurückkehrt, um Inspiration und Kraft zu schöpfen. Er beschreibt auch, wie er Cohens spirituelle Suche und seine künstlerische Entwicklung während seiner langen Karriere bewundert.

Das Buch ist jedoch nicht nur eine Hommage an Leonard Cohen, sondern auch an die Künstlerinnen Gitte, Julia und Meret, die alle auf ihre Weise eine wichtige Rolle in Modicks Leben spielen. Gitte hilft ihm, die Platte von „Suzanne“ zu finden, Julia ist seine Muse, und Meret inspiriert ihn, auf eine griechische Insel zu ziehen, um zu schreiben.

Modick beschreibt auch Cohens Einfluss auf die Musik- und Literaturwelt. Er zeigt, wie Cohen mit seinen Texten und seiner Musik Generationen von Künstlern beeinflusst hat und bis heute inspiriert. Modick beleuchtet auch Cohens Zusammenarbeit mit anderen Künstlern wie Jennifer Warnes und die Bedeutung von Cohens Liedern in Filmen und Fernsehserien.

Das Buch ist eine wunderbare Hommage an Leonard Cohen und bietet Einblicke in Modicks künstlerische Entwicklung. Es ist aber auch ein Buch über Freundschaft und Inspiration. Ein Buch, das zeigt, wie Künstler einander beeinflussen und wie wichtig es ist, Menschen um sich zu haben, die einen unterstützen und inspirieren.

Klaus Modick hat mit diesem Buch ein Denkmal für Leonard Cohen geschaffen und gleichzeitig auch einen Einblick in sein eigenes Leben und seine Karriere gegeben. Es ist ein Buch, das Cohens Fans und alle, die sich für die künstlerische Entwicklung und Inspiration interessieren, begeistern wird.

Klaus Modick, geboren 1951 in Oldenburg, ist ein deutscher Schriftsteller und Literaturwissenschaftler. Er studierte Germanistik und Kunstgeschichte in Hamburg und Bielefeld. Sein erster Roman, „Unter der Linden“, erschien 1984. Seitdem hat er zahlreiche Romane und Sachbücher veröffentlicht, darunter „Konzert ohne Dichter“, „Sunset“ und „Bestseller“. Modick wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Hermann-Hesse-Preis und dem Niedersächsischen Kulturpreis.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen