Home Biografien & Erinnerungen Lucky Loser – Wie ich einmal versuchte, in die Tennis-Weltrangliste zu kommen von Felix Hutt

Lucky Loser – Wie ich einmal versuchte, in die Tennis-Weltrangliste zu kommen von Felix Hutt

by BuecherFuchs

Wer träumt nicht davon, einmal in seinem Leben etwas zu erreichen, das einen auf die Weltbühne befördert? Ein Leben lang sind wir bemüht, uns Ziele zu setzen und diese zu erreichen. Doch was passiert, wenn wir einmal ein Ziel aus den Augen verlieren und es im Laufe unseres Lebens in Vergessenheit gerät? Der Held des Buches „Lucky Loser – Wie ich einmal versuchte, in die Tennis-Weltrangliste zu kommen“, Felix Hutt, kennt dieses Gefühl nur zu gut.

Einmal gehörte er zu den besten Junioren Deutschlands, doch für eine große Karriere reichte es nicht. So ging er den Weg des Berufslebens, heiratete und vergaß den Sport. Bis zu dem einen Morgen, als er eines seiner Idole – Roger Federer – im Fernsehen spielen sah. Der Funke der Leidenschaft entfachte erneut und Felix begann erneut alles daranzusetzen, seinen Traum zu verwirklichen: Er wollte es schaffen, in die oft zitierte Tennis-Weltrangliste aufgenommen zu werden. Mit Ende 30 war er bereit, für dieses Abenteuer erneut alles zu geben. Er spielte Turniere in Ländern wie Pakistan, Kambodscha, Israel und Uganda, um endlich seinen Traum zu verwirklichen.

Das Buch gibt den Leserinnen und Lesern tiefe Einblicke in die Welt des Tennissports und zeigt deutlich, wie schwer es ist, in die Weltspitze vorzudringen. Jede Stufe des Rankings ist ein harter Kampf, gegen eine starke Konkurrenz. Doch Hutt gibt nicht auf, obwohl er viele Enttäuschungen erlebt und Rückschläge einstecken muss. Genau diese Hartnäckigkeit und Beharrlichkeit hat ihn dazu gebracht, so weit zu kommen, wie er es bis heute geschafft hat.

Felix Hutt ist ein mutiges Vorbild, das zeigt, dass es nie zu spät ist, seine Träume zu verfolgen. Sein Buch ist ein wertvoller Ratgeber und gibt Einblicke in die Psychologie und Disziplin eines professionellen Athleten. Die detaillierten Beschreibungen von Spielen, Trainingsmethoden und Lebensstilen geben einen Einblick in eine Welt, die oft nur schwer zugänglich ist.

Über Felix Hutt: Er war einst ein talentierter Tennisspieler und einer der besten Junioren in Deutschland. Der große Erfolg blieb jedoch aus und er verabschiedet sich vom Sport. Er geht viele Jahre einem bürgerlichen Leben nach, bis er mit Ende 30 noch einmal neue Motivation schöpfte und das Feuer für den Tennissport erneut entfacht wurde. Felix Hutt zeigt, dass Träume keine Grenzen kennen und dass wir mit Leidenschaft und harter Arbeit alles erreichen können.

„Lucky Loser – Wie ich einmal versuchte, in die Tennis-Weltrangliste zu kommen“ von Felix Hutt ein inspirierendes und unterhaltsames Buch, das Sportfans sowie Menschen, die nach Inspiration oder Motivation suchen, empfohlen werden kann. Das Buch lehrt uns, dass wir auch im fortgeschrittenen Alter unseren Träumen nachgehen und uns selbst herausfordern können. So wie es Felix Hutt getan hat.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen