Home Biografien & Erinnerungen Manuellsen. König im Schatten – Respekt nur, wem Respekt gebührt von Manuellsen und Nina Damsch

Manuellsen. König im Schatten – Respekt nur, wem Respekt gebührt von Manuellsen und Nina Damsch

by BuecherFuchs

„Manuellsen. König im Schatten – Respekt nur, wem Respekt gebührt“ ist ein Buch, das sich unbedingt jeder Rap-Fan und jeder, der sich gegen Rassismus engagiert, ansehen sollte. In diesem Buch erzählt Manuellsen, wie er wurde, was er ist und wie er zu einer der lautesten Stimmen im HipHop gegen Rassismus wurde.

Manuellsen wurde in Kreuzberg geboren, aber als Baby von einer deutschen Familie in NRW adoptiert. Schon früh in seiner Karriere mischte er bei allen wichtigen Rap-Camps mit und prägte die Szene. Später wird er bei den Hells Angels mitfahren, während er gleichzeitig gegen Bushido und Animus kämpft. Heute ist er die Lichtgestalt des Deutschrap und seine hartnäckigste und lauteste Stimme gegen Rassismus.

Manuellsen erzählt in diesem Buch seine ganze Geschichte, und das ist wirklich einzigartig und überzeugend. Er spricht offen über seine Vergangenheit, seine Erfolge und Niederlagen, seine Freunde und Feinde und seine Familie. Er erzählt auch, wie er sich im Laufe der Jahre gegen Rassismus und Diskriminierung engagierte und wie er dieses Thema in seinen Rap-Texten zum Ausdruck brachte.

Das Buch ist sehr gut geschrieben und liest sich sehr flüssig. Es gibt viele interessante und bewegende Geschichten, die erzählt werden, und die Charaktere sind alle sehr plastisch und lebensecht. Manuellsen ist eine sehr intelligente Person, deren Gedanken und Ideen immer sehr aufregend und inspirierend sind.

Dieses Buch ist auch deshalb so wichtig, weil es uns zeigt, dass es im deutschsprachigen Rap auch Künstler gibt, die sich gegen Rassismus und Diskriminierung engagieren, und dass HipHop eine sehr wichtige Rolle für die Integration und für die Schaffung einer offenen Gesellschaft spielen kann.

Manuellsen ist eine beeindruckende Persönlichkeit, und dieses Buch spiegelt seine Persönlichkeit vollständig wider. Der Leser wird von Anfang an mitgerissen. Es ist interessant und aufregend, seine Geschichte mitzuerleben und zu erfahren, wie er sich zu dem Künstler entwickelte, der er heute ist.

Manuellsens Co-Autorin, Nina Damsch, ist eine Journalistin und Autorin, die für verschiedene Medien schreibt und sich auf soziale Themen und Musik spezialisiert hat. Sie hat auch mehrere Bücher über Rap und HipHop veröffentlicht. Ihre Zusammenarbeit mit Manuellsen ist sehr fruchtbar und hat zu einem bemerkenswerten Ergebnis geführt.

„Manuellsen. König im Schatten – Respekt nur, wem Respekt gebührt“ ist ein Buch, das für jeden zu empfehlen ist, der sich für deutschen HipHop und die Themen Rassismus und Diskriminierung interessiert. Es ist sehr gut geschrieben, bewegend und inspirierend und zeigt uns eine wichtige Seite der deutschsprachigen Rap-Szene.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen