Home Biografien & ErinnerungenPolitik & Wirtschaft Afrika wird armregiert oder Wie man Afrika wirklich helfen kann von Volker Seitz

Afrika wird armregiert oder Wie man Afrika wirklich helfen kann von Volker Seitz

by BuecherKatze

„Afrika wird armregiert oder Wie man Afrika wirklich helfen“ kann ist ein Buch des ehemaligen Diplomaten Volker Seitz, der sich lange Zeit in verschiedenen Ländern Afrikas aufhielt. In diesem Werk beschreibt der Autor, wie sich die gegenwärtig praktizierte Entwicklungshilfe in vielen afrikanischen Ländern als wenig zielführend erweist, da korrupte Eliten und Regierungen ihre Macht missbrauchen und die Mittel verschwenden, ohne Sanktionen befürchten zu müssen. Dies wiederum erzeugt eine Abhängigkeit von Entwicklungsorganisationen, die ihre Strukturen oft so bürokratisch und intransparent gestalten, dass die gegebenen Probleme nicht gelöst sondern, sondern eher verschärft werden.

Das Buch ist ein Plädoyer dafür, den Aufbau eines kompetenten, unbestechlichen Staatsapparats zu unterstützen, der den Interessen der Bevölkerung dient. Seitz stellt dabei die Frage in den Raum, ob es wirklich sinnvoll ist, eine Helferindustrie mit bürokratischen, intransparenten Strukturen aufrechtzuerhalten, an denen nur die Falschen gut verdienen. Nur wenn die Regierungen endlich Verantwortung übernehmen und eine funktionierende Infrastruktur aufbauen, kann den Menschen geholfen werden. Denn nur so können sie langfristig ihre eigene Wirtschaft stärken und aus der Armut herauskommen. Hierbei spielt die Bekämpfung von Korruption und die Schaffung von Transparenz eine elementare Rolle.

„Afrika wird armregiert“ gibt einen realistischen Einblick in die Probleme, die nach wie vor in vielen afrikanischen Ländern herrschen und bietet konstruktive Vorschläge zur Verbesserung. Volker Seitz argumentiert ist schlüssig und fundiert, er schreibt engagiert und sachlich zugleich. In seiner Arbeit zeigt er eindringlich auf, wo die Schwächen der traditionellen Entwicklungshilfe liegen und wie man sie verbessern kann. Dabei weist er darauf hin, dass westliche Länder oft aus einem kolonialistischen Denken heraus Hilfe leisten und dabei die Bedürfnisse der afrikanischen Bevölkerung nicht immer im Blick haben, weshalb die gute Absicht oft nur wenig Positives ausrichten kann.

Volker Seitz war lange Zeit Diplomat und hat sich als solcher intensiv mit der politischen und wirtschaftlichen Entwicklung in Afrika auseinandergesetzt. Seine jahrzehntelange Erfahrung kommt in diesem Buch deutlich zum Ausdruck. Es zeigt, dass Seitz kein Theoretiker ist, sondern ein Mann, der wirklich Ahnung hat und praxisnahe Lösungsvorschläge unterbreitet. Mit „Afrika wird armregiert“ hat er ein Buch geschrieben, das uns alle angeht.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen