Home Biografien & Erinnerungen Tschüß, Jan – Abschied von Jan Fedder von Matthias Röhe

Tschüß, Jan – Abschied von Jan Fedder von Matthias Röhe

by BuecherFuchs

Im Buch „Tschüß, Jan – Abschied von Jan Fedder“ erzählt der Autor Matthias Röhe von seinen Begegnungen mit dem beliebten Schauspieler und Synchronsprecher. Jan Fedder war vor allem für seine Darstellung norddeutscher Charaktere bekannt, wie zum Beispiel in der Fernsehserie „Großstadtrevier“ als Polizist Dirk Matthies oder als Kurt Brakelmann in „Neues aus Büttenwarder“. Doch das Buch geht weit über die Rollen hinaus, die Fedder verkörpert hat, und gibt Einblick in sein Leben in Hamburg, seine Sprüche und seine Leidenschaft für Oldtimer.

Röhe beschreibt in seinem Buch verschiedene Begegnungen mit Jan Fedder, die über einen Zeitraum von mehreren Jahren stattgefunden haben. Dabei kommen nicht nur Fedders Schauspielkarriere und seine Erfolge zur Sprache, sondern auch seine Persönlichkeit und seine Liebe zum Alten. Denn nicht nur seine Leidenschaft für Oldtimer war bekannt, sondern auch seine Verbundenheit mit seinem Heimatstadtteil St. Pauli und sein Engagement für die Aufführung des Stückes „Auf dem Kiez ist was los“.

Das Buch enthält zudem eine Vielzahl von Fotos, die den Leserinnen und Lesern einen Eindruck von Fedders Leben und seiner Persönlichkeit geben. So sind nicht nur zahlreiche Fotos aus seiner Schauspielkarriere zu sehen, sondern auch Bilder von seinen Autos, seinem Kiez und seinem Zuhause.

Besonders bewegend sind die Passagen, in denen Röhe sich mit dem Thema Abschied auseinandersetzt. Denn Jan Fedder ist im Dezember 2019 verstorben, und das Buch ist so auch ein Abschied von einem der beliebtesten Schauspieler Deutschlands. Röhe beschreibt einfühlsam, wie er mit Fedder über das Thema Tod gesprochen hat und wie sehr er ihm in den letzten Monaten seines Lebens nahestand. Das Buch ist so auch ein persönliches Abschiednehmen von einem Freund.

Matthias Röhe, der Autor des Buches, ist selbst Pressefotograf und Journalist. Er hatte mehrfach die Möglichkeit, Jan Fedder zu treffen und kannte ihn persönlich. Diese Verbundenheit merkt man auch dem Buch an, das sehr persönlich und herzlich geschrieben ist. Röhe beschreibt nicht nur die Begegnungen mit Fedder, sondern auch seinen eigenen Werdegang als Journalist und die Bedeutung, die Jan Fedder für seine Karriere hatte.

„Tschüß, Jan – Abschied von Jan Fedder“ ist ein bewegendes Buch, das nicht nur Fans von Jan Fedder, sondern auch Leserinnen und Leser, die sich für Schauspielkunst und Hamburg interessieren, ansprechen wird. Der Autor Matthias Röhe gibt einen Einblick in Jan Fedders Leben und Persönlichkeit, der den Leserinnen und Lesern den Schauspieler und Menschen näherbringt. Das Buch ist so auch ein bewegendes Abschiednehmen von einem der beliebtesten Schauspieler Deutschlands, der noch immer in den Herzen vieler Menschen lebt.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen