Home Biografien & Erinnerungen Da stimmt was nicht von Hirschal Adi

Da stimmt was nicht von Hirschal Adi

by BuecherFuchs

Adi Hirschal – eine Legende auf der Bühne und nun auch zwischen zwei Buchdeckeln. Mit „Da stimmt was nicht“ bringt der Künstler seine Autobiographie auf den Markt und lässt seine Fans in die Welt hinter den Kulissen blicken.

In dem Buch erzählt Adi Hirschal von den Wagnissen seines Lebens, Begegnungen mit berühmten Künstlern, aber auch von Schönem und Heiterem, Liebe, Sehnsucht und Schmerz. Dabei nimmt er seine Leser mit auf eine Reise, die sie so schnell nicht vergessen werden. Ein Buch, das für einen Abend auf dem Sofa, aber auch für eine lange Zugfahrt wie gemacht ist.

Über 300 Seiten füllt Adi Hirschal mit Anekdoten aus seinem Leben auf und bietet einen Blick hinter den Vorhang. So erzählt er unter anderem von seiner Zeit als Sänger in einer Rockband, den ersten Auftritten als Schauspieler und der Arbeit am Burgtheater. Dabei spart er auch nicht an privaten Details, beispielsweise über seine Ehe und Trennung. Doch trotz der vielen ungeschminkten Wahrheiten bleibt Adi Hirschal immer respektvoll und erzählt ohne zu verletzen.

Ein weiterer Pluspunkt des Buchs ist der Schreibstil. Die Geschichten sind spannend und fesselnd, die Sprache ist bildhaft und humorvoll. Dabei schlüpft Adi Hirschal auch mal in die Rolle des Erzählers und führt den Leser durch seine Welt. Es ist fast so, als würde er persönlich vor den Leserinnen und Lesers stehen und seine Geschichten erzählen.

Als Leserin und Leser merkt man schnell, dass Adi Hirschal ein Mann mit vielen Talenten ist. Er ist Schauspieler, Musiker und Regisseur zugleich. Seine Karriere ist geprägt von Höhen und Tiefen, doch am Ende hat er es immer wieder geschafft, sich aufzurappeln und weiterzumachen. Ein Vorbild für viele.

Adi Hirschal wurde 1950 in Wien geboren. Seine Karriere begann er als Sänger und Gitarrist in einer Rockband. Später wandte er sich der Schauspielerei zu und wurde Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater sowie am Theater in der Josefstadt. Auch im Fernsehen und im Film wirkte er mit, unter anderem in „Muttertag“ von Harald Sicheritz. Bekannt wurde Adi Hirschal aber vor allem durch sein Solo-Kabarettprogramm, in denen er als witziger und spritziger Entertainer auftritt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass „Da stimmt was nicht“ ein Buch ist, das Leserinnen und Leser mitnimmt auf eine Reise in das Leben von Adi Hirschal. Die vielen Anekdoten und Geschichten sind spannend und fesselnd erzählt, der Schreibstil ist humorvoll und unterhaltsam. Wer einen Blick hinter die Kulissen des Showgeschäfts werfen möchte, sollte zu diesem Buch greifen. Adi Hirschal selbst beschreibt seine Karriere als wundersame Reise und wir können nur hinzufügen: Es lohnt sich, diese Reise mitzuerleben.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen