Home Biografien & Erinnerungen Fleisch ist kein Gemüse von Katharina Koch: Warum ich New York verließ und Metzgerin in Calden wurde

Fleisch ist kein Gemüse von Katharina Koch: Warum ich New York verließ und Metzgerin in Calden wurde

by BuecherKatze

In ihrem Buch ,“Fleisch ist kein Gemüse: Warum ich New York verließ und Metzgerin in Calden wurde“, erzählt Katharina Koch die Geschichte ihrer Entscheidung, ihren Job bei den Vereinten Nationen in New York aufzugeben, um die historische Familienmetzgerei im hessischen Calden zu übernehmen. Dabei gibt sie tiefe Einblicke in die Geheimnisse der authentischen Wurstproduktion mit uralter Tradition und zeigt, dass echtes Handwerk gerade in der heutigen Zeit von unschätzbarem Wert ist.

Die Entscheidung, Metzgerin zu werden und die Familientradition fortzusetzen, war keine leichte. Ihre älteren Brüder sollten den Betrieb übernehmen, aber zwischen ihnen und dem Vater funktionierte es nicht. Katharina Koch nahm die Herausforderung an und kehrte zurück in die kleine Gemeinde in Hessen, in der sie aufgewachsen war, und übernahm in fünfter Generation die Landfleischerei Koch. Sie begann, eine seltene Delikatesse zu produzieren: die luftgetrocknete Ahle Wurst.

Mit ihrer Arbeit zeigt Katharina Koch, dass nur kleine Betriebe für echte Nachhaltigkeit, Regionalität und solidarische Landwirtschaft sorgen können. Die dringend notwendige Trendwende in der Fleischwirtschaft kann nur durch echtes Handwerk erreicht werden, das eine gesunde Beziehung zwischen Nutztieren, Bauern, Metzgern und Genießern ermöglicht.

Kochs Buch ist ein Plädoyer für eine bewusste Ernährung und eine gesunde Beziehung zu Nutztieren. Es zeigt, dass es wichtig ist, sich darüber im Klaren zu sein, woher das Fleisch kommt, wer es verarbeitet und was es uns am Ende wert sein muss.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen