Home Biografien & Erinnerungen Romy und der Weg nach Paris von Michelle Marly

Romy und der Weg nach Paris von Michelle Marly

by BuecherKatze

„Romy und der Weg nach Paris“ von Michelle Marly ist ein beeindruckender Roman, der das Leben der berühmten Schauspielerin Romy Schneider beleuchtet. Der Leser taucht ein in die Welt des Filmgeschäfts der 1950er Jahre, und erlebt hautnah die Herausforderungen, denen Romy Schneider gegenüberstand.

Die Geschichte beginnt in den späten 1950er Jahren, als Romy Schneider sich an einem Scheideweg in ihrer Schaupielkarriere befindet. Obwohl sie mit ihrer Rolle als Sissi zum Weltstar geworden ist, ist sie unglücklich mit der Art und Weise, wie sie als Schauspielerin wahrgenommen wird. Sie träumt davon, sich als Charakterdarstellerin zu etablieren. Als sie bei Dreharbeiten den jungen, noch unbekannten Schauspieler Alain Delon kennenlernt, verändert sich ihr Leben auf dramatische Weise.

Gegen den Willen ihrer Familie folgt Romy Schneider Alain Delon nach Paris. In Paris kommt sie jedoch vorerst in ihrer Karriere nicht voran, und ihre Beziehung zu Alain gerät ebenfalls eine Krise. Der Roman zeigt, wie Romy Schneider trotz aller Schwierigkeiten hoffnungsvoll bleibt und unbeirrt ihre Träume verfolgt.

Mit „Romy und der Weg nach Paris“ hat Michelle Marly einen faszinierenden, auf sorgfältiger Recherche basierenden Roman geschaffen. Michelle Marly ist das Pseudonym der deutschen Bestsellerautorin Micaela Jary, der Tochter des Komponisten Michael Jary. Sie lebte lange in Paris und wohnt heute in Berlin und München. Unter ihrem Pseudonym Michelle Marly erschienen bereits biografische Romane über Coco Chanel und Edith Piaf.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen