Home Biografien & Erinnerungen Sick Life Line – Meine Abenteuer mit Kajak und Kamera auf den Wildwassern der Welt von Olaf Obsommer und Petra Münzel-Kaiser

Sick Life Line – Meine Abenteuer mit Kajak und Kamera auf den Wildwassern der Welt von Olaf Obsommer und Petra Münzel-Kaiser

by BuecherFuchs

In „Sick Life Line – Meine Abenteuer mit Kajak und Kamera auf den Wildwassern der Welt“ nimmt uns der Extremsportler und Filmemacher Olaf Obsommer mit auf eine aufregende, bildgewaltige Reise durch seine eindrucksvolle 30-jährige Karriere als Kajakfahrer und Abenteurer. Gemeinsam mit der Autorin Petra Münzel-Kaiser entführt er den Leser in die unerbittliche und faszinierende Welt der Wildwasserflüsse, gespickt mit atemberaubenden Expeditionen und emotionalen Höhen und Tiefen.

Das Buch beginnt mit einer spannenden Rückblende in Olafs Kindheit und Jugend, geprägt von seinem ersten Kontakt mit dem Wasser, dem Kajaksport und seiner aufkeimenden Leidenschaft für wilde und unberechenbare Flüsse. Schon bald wird klar, dass sein Drang nach dem Unbekannten und Extremen den jungen Mann zu einer abenteuerlichen Lebensweise mit immer neuen Herausforderungen führen wird.

Obsommer nimmt uns mit auf seine spektakulärsten Expeditionen rund um den Globus: vom mächtigen Indus in Pakistan über die eiskalten Wasserfälle Islands bis hin zu den malerischen Agua Azul in Mexiko und den unerbittlichen Schluchten des Grand Canyons in den USA. Die Berichte dieser atemberaubenden Reisen sind eindrucksvoll, packend und schildern nicht nur die physischen und mentalen Herausforderungen, sondern auch die persönlichen und emotionalen Hürden, die ein Leben zwischen Extrem-Kajakfahren, Dokumentarfilmproduktion und Familie mit sich bringt. Etliche Male steht der gebürtige Allgäuer am Rande seiner Grenzen, kämpft mit dramatischen Situationen und verzweifelten Momenten – doch sein Lebensmotto „Never give up!“ treibt ihn immer weiter voran.

In Zusammenarbeit mit der Autorin Petra Münzel-Kaiser gelingt es ihm, nicht nur die Nervenkitzel und Herausforderungen des Kajaksports, sondern auch die tiefe Verbindung zur Natur sowie die persönlichen Erlebnisse lebendig werden zu lassen. Die eindrucksvollen Fotografien zeugen von der Schönheit und Wucht der Wildwasser und runden das Werk perfekt ab. Komplexe Erfahrungen und Emotionen werden authentisch und verständlich dargestellt – die Angst vor dem Unbekannten, das Glücksgefühl eine Herausforderung gemeistert zu haben und die unbeschreibliche Freiheit in der Begegnung mit den Naturgewalten.

Zu den Höhepunkten des Werkes gehört auch die Beschreibung der Entstehung von Obsommers preisgekrönten Dokumentarfilmen, wie „Kayak Himalaya“ oder „Dreamland“. Hier berichtet er über seine Erfahrungen als Filmschaffender und über die Herausforderungen, diese einzigartigen Abenteuer auf Zelluloid zu bannen. Die Leserinnen und Leser bekommen einen spannenden Einblick hinter die Kulissen der Entstehung solch beeindruckender Werke und können an der Entstehung dieser Filme teilhaben.

Als Abschluss des Buches widmet sich Obsommer seiner Lebensphilosophie und der Frage, was ihn in all den Jahren angetrieben hat. Neben dem Motto „Niemals aufgeben!“ beschreibt er auch, wie wichtig der Zusammenhalt und die Unterstützung der Familie und Freunde für ihn sind. Zum Ausklang liefert das Buch noch einen ausführlichen Anhang mit Informationen über seine Filme, seine sportlichen Erfolge und Verweise auf weitere Berichte und Veröffentlichungen.

„Sick Life Line – Meine Abenteuer mit Kajak und Kamera auf den Wildwassern der Welt“ ist ein eindrucksvolles, spannendes und informatives Werk, das den Leser mit auf eine abenteuerliche Reise in die Welt des Extrem-Kajakfahrens nimmt und zugleich einen tiefen Einblick in das Seelenleben eines beeindruckenden Extremsportlers liefert.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen