Home Biografien & Erinnerungen Susan Sontag. 100 Seiten von Anna-Lisa Dieter

Susan Sontag. 100 Seiten von Anna-Lisa Dieter

by BuecherKatze

Susan Sontag gilt als eine der einflussreichsten Intellektuellen des 20. Jahrhunderts, eine Ikone und Vorbild für Generationen von Studierenden. In ihren Essays zu Themen der Politik und Popkultur, aber auch zu Philosophie, Fotografie, Literatur und Sexualität hat sie ihre Gedanken und Ansichten auf beeindruckende Weise präsentiert. Anna-Lisa Dieter hat nun ein Buch veröffentlicht, das sich in einem kompakten Überblick mit dem Leben und Werk von Susan Sontag beschäftigt: „Susan Sontag. 100 Seiten“.

Auf nur 100 Seiten gelingt es Dieter, alle wichtigen Aspekte von Sontags Werk zu beleuchten und dabei auch auf die Persönlichkeit der Autorin einzugehen. Dieter beschreibt in ihrem Werk das Leben der New Yorker Intellektuellen und auch ihre Essays und Bücher, die bis heute bewußtseins- und stilbildend sind. Dabei geht sie nicht nur auf Sontags nun schon legendäre Texte wie „Notes on Camp“ oder „Against Interpretation“ ein, sondern gibt auch einen Einblick in ihre eher unbekannten Werke. So beschäftigte sich Sontag etwa in „The Volcano Lover“ mit dem italienischen Philosophen Giacomo Casanova.

Ein besonders interessanter Aspekt des Buches ist die Analyse von Sontags Einfluss auf die Popkultur und ihre Bedeutung als Vorbild für viele Künstler und Künstlerinnen. Auch Sontags Aktivismus und politisches Engagement werden in dem Buch ausführlich erläutert. Dabei nimmt Dieter auch Bezug auf die gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen, die in vielen Texten von Sontag eine bedeutende Rolle spielten.

Dieter gibt zudem einen Einblick in Sontags bewegtes privates Leben. Hier trifft sie unter anderem auf die Fotografin Annie Leibovitz, mit der Sontag in einer langjährige Beziehung verbunden war, und sie wirft einen Blick auf Sontags Beziehungen und Kontakte zu zahlreichen Berühmtheiten. Nicht nur inhaltlich hat Sontag die literarische und intellektuelle Welt revolutioniert. Auch als Frau hatte sie eine bedeutende Rolle in einer von Männern dominierten Welt.

Anna-Lisa Dieter ist Literaturwissenschaftlerin und Kuratorin am Naturkundemuseum BIOTOPIA in München. Sie schreibt als freie Autorin für das Feuilleton verschiedener Zeitungen und konzipiert und moderiert Gesprächsreihen am Deutschen Hygiene-Museum in Dresden.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen