Home Fantasy Daevabad Band 1 – Die Stadt aus Messing von S. A. Chakraborty

Daevabad Band 1 – Die Stadt aus Messing von S. A. Chakraborty

by BuecherHaufen

„Die Stadt aus Messing“ von S. A. Chakraborty entführt den Leser in eine Welt der magischen Wesen und Dschinns, die sich im späten 18. Jahrhundert in Kairo und der sagenumwobenen Stadt Daevabad bewegen. Die Handlung dreht sich um die junge Nahri, die ihren Lebensunterhalt damit verdient, osmanische Adlige mit medizinischen Taschenspielertricks zu betrügen. Doch als sie versehentlich Dara, einen ebenso gerissenen wie mysteriösen Dschinn-Krieger, herbeiruft, gerät ihr Leben aus den Fugen.

Gemeinsam flüchtet das ungleiche Duo über heiße windgepeitschte Sande und Flüsse voller mythischer Kreaturen nach Daevabad, der sagenumwobenen Stadt aus Messing und Heimstätte der Dschinn-Clans. Doch Daevabad ist keine gewöhnliche Stadt, sondern ein Ort voller Magie und Feuer, in dem die eigene Abstammung so gefährlich sein kann wie jeder bösartige Zauber. Die Stadt ist von alten Ressentiments geprägt und wird vom königlichen Hof mit eiserner Hand regiert.

Als Nahri in Daevabad ankommt, wird sie unwiderruflich in die politischen Unruhen der Stadt hineingezogen. Ihre bloße Anwesenheit könnte einen Krieg entfachen, der schon seit Jahrhunderten brodelt. Zusammen mit Dara muss sie lernen, sich den Gefahren und Herausforderungen zu stellen, die auf sie warten. Wird es ihnen gelingen, ihre Mission zu erfüllen und die Stadt aus ihrem zerrütteten Zustand zu befreien?

Die Geschichte selbst ist packend und voller Wendungen. „Die Stadt aus Messing“ ist der Auftakt der „Daevabad“-Trilogie und legt gekonnt den Grundstein für eine vielversprechende Fortsetzung. Der Roman kombiniert Fantasy-Elemente mit Geschichte und Politik und schafft dabei eine einzigartige Atmosphäre. Die actionreichen Szenen sind gut dosiert und sorgen für eine angemessene Portion Spannung.

Die Autorin hat mit “ Die Stadt aus Messing“ eine faszinierende Welt erschaffen, die mit einem hohen Maß an Detailreichtum und historischer Genauigkeit punktet. Sie hat sich intensiv mit der osmanischen Geschichte und Kultur auseinandergesetzt und lässt dies in ihrer Beschreibung der Stadt und ihrer Bewohner spüren.

Auch die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und vielschichtig. Nahri ist eine starke Protagonistin, die sich trotz aller Widrigkeiten behaupten kann. Dara ist der typische mysteriöse und undurchsichtige Held, der erst im Verlauf der Handlung allmählich seine Geheimnisse preisgibt. Die Nebencharaktere sind ebenfalls gut entwickelt und tragen zum Gesamterlebnis des Romans bei.

S. A. Chakraborty wurde 1985 in New Jersey geboren und ist eine US-amerikanische Autorin und Historikerin mit indisch-bengalischen Wurzeln. Ihre Familienwurzeln und ihre Leidenschaft für Geschichte spiegeln sich auch in ihrem Roman „Die Stadt aus Messing“ wider. Chakraborty hat an der New York University studiert und promoviert. Sie arbeitete als Lehrerin und widmete sich in ihrer Freizeit dem Schreiben. Mit „Die Stadt aus Messing“ gelang ihr ein großer Erfolg und sie wurde für den renommierten Hugo-Award nominiert.

Insgesamt ist „Daevabad Band 1 – Die Stadt aus Messing“ ein faszinierendes Buch, das den Leser in eine magische Welt entführt. S. A. Chakraborty hat eine komplexe und detaillierte Welt voller Intrigen, Magie und Politik geschaffen, die den Leser von Anfang an in ihren Bann zieht. Die Charaktere sind gut entwickelt und die Handlung ist spannend und voller Wendungen. Ich freue mich darauf, mehr von dieser talentierten Autorin zu lesen und empfehle dieses Buch jedem, der Fantasy und Abenteuer liebt!

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen