Home KinderbücherBilderbücher Stoppilino – Wie ich mein Stottern zähmte von Isabella Colthorp

Stoppilino – Wie ich mein Stottern zähmte von Isabella Colthorp

by BuecherWicht

„Stoppilino – Wie ich mein Stottern zähmte“ zähmte von Isabella Colthorp ist ein berührendes und inspirierendes Kinderbuch, das Kindern und Erwachsenen helfen kann, das Thema Stottern besser zu verstehen und zu akzeptieren.

Die Geschichte handelt von Hannes, einem Jungen, der Fußball liebt und Comics sammelt, aber auch stottert. Jedes Mal, wenn Hannes sprechen möchte, mischt sich sein freches Stoppilino ein und hält seine Wörter fest oder zerreißt sie. Hannes findet das sehr peinlich und möchte es am liebsten loswerden. Doch dann lernt er, dass er sein Stoppilino nicht besiegen kann, aber dass er lernen kann, damit umzugehen und es zu akzeptieren.

Das Buch ist sehr einfühlsam geschrieben und zeigt auf eine schöne Art und Weise, wie Hannes durch sein Stottern zu mehr Selbstbewusstsein und Selbstakzeptanz gelangt. Es gibt viele Kinder, die stottern und oft fühlen sie sich allein und unverstanden. Mit diesem Buch können sie lernen, dass sie nicht allein sind und das Stottern keine Schwäche ist, sondern eine Herausforderung, die man meistern kann.

Das Buch enthält auch viele nützliche Informationen über Stottern, die Kindern und ihren Bezugspersonen helfen können, diese Sprachstörung besser zu verstehen. Es erklärt, warum Kinder stottern, was ihnen helfen kann, ihre Stotterei zu verbessern und wie sie mit ihrer Stotterei umgehen können.

Das Buch besteht aus 17 Kapiteln und ist einfach geschrieben, sodass es auch für Kinder leicht verständlich ist. Es gibt auch viele Illustrationen, die die Geschichte von Hannes unterstützen. Das Buch ist jedoch nicht nur eine Geschichte, sondern enthält auch ausführliche Informationen über Stottern und Tipps für die Bezugspersonen. Das Buch zeigt, dass Stottern zwar eine Herausforderung sein kann, aber auch ein Teil von einem selbst ist und man sich damit anfreunden kann. Es zeigt auch, dass man trotz Stottern erfolgreich sein kann. Das Buch ist dabei nicht belehrend oder mitleidig, sondern ermutigend und hilfreich.

Isabella Colthorp, die Autorin von „Stoppilino – Wie ich mein Stottern zähmte“, ist eine akademische Sprachtherapeutin sowie eine zertifizierte Stottertherapeutin und IFS Therapeutin. Sie arbeitet seit vielen Jahren mit Kindern, die stottern und hat aus diesem Grund viel Erfahrung im Umgang mit Sprachstörung und weiß, wie wichtig es ist, Kinder dabei zu helfen, ihr Stottern zu akzeptieren und ihr selbstbewusst sein dabei zu stärken.

Das Buch ist für Kinder ab 7 Jahre geeignet und kann auch von Eltern und Lehrern genutzt werden, um Kindern zu helfen, Stottern besser zu verstehen und zu akzeptieren. Es ist ein sehr inspirierendes und mutmachendes Buch, das Kindern zeigt, dass sie trotz ihres Stotterns selbstbewusst und erfolgreich sein können.

Insgesamt ist Stoppilino – wie ich mein Stottern zähmte, ein wunderbares Kinderbuch, das Kindern mit Stottern und ihren Bezugspersonen helfen kann, das Thema Stottern besser zu verstehen und zu akzeptieren. Die Geschichte von Hannes ist sehr einfühlsam geschrieben und enthält viele nützliche Informationen über Stottern. Isabella Colthorp hat mit diesem Buch ein wichtiges Werk für Kinder geschaffen, das ihnen hilft, selbstbewusst und erfolgreich zu sein, egal was passiert.

Mit ihrer Erfahrung im Umgang mit Kindern, die stottern, hat sie ein wunderbares Kinderbuch geschrieben, das Kindern helfen kann, Stottern zu verstehen und zu akzeptieren. Mit „Stoppilino – wie ich mein Stottern zähmte“, hat Isabella Colthorp ein Buch geschaffen, das nicht nur Kindern, sondern auch Eltern und Lehrern hilft, das Thema Stottern besser zu verstehen und zu akzeptieren.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen