Home KinderbücherBilderbücher Wie viel ist eine Million? von Anna Milbourne

Wie viel ist eine Million? von Anna Milbourne

by BuecherWicht

„Wie viel ist eine Million?“, das fragt sich Pipp, der kleine Pinguin in dem Kinderbuch von Anna Milbourne. Eine unvorstellbar große Zahl, die Schwierigkeiten bereitet, wenn man nicht selbst erlebt hat, wie viele Gegenstände das sind oder wie viele Sterne am Himmel funkeln. Das Buch bietet eine magische Entdeckungsreise für Kinder und animiert sie, die Antwort am Ende selbst herauszufinden.

Das Buch startet mit einer Frage und einer Einleitung, die den Leser in die Blase eines Pinguins entführt. Von hier aus tauchen Kinder in Fantasien und Abenteuer ein, die sich mit der Fülle von Objekten und Ereignissen, die eine Million darstellt, auseinandersetzen. Diese Reise wird von Pipp geleitet, einem liebenswerten und neugierigen Pinguin, der mehr über Zahlen erfahren möchte. Auf seiner Reise begegnet er verschiedenen Situationen, in denen er versucht, eine Million zu verstehen, wie zum Beispiel beim Zählen von Sternen am Himmel oder beim Stapeln von Glitzersteinen. Das Buch gibt Kindern die Möglichkeit, die Konzepte von Zahlen und Mengen auf eine spielerische Art und Weise zu erforschen.

Das Highlight in „Wie viel ist eine Million?“, ist ein Riesenposter, das im Innenteil des Buches zu finden ist. Es zeigt genau eine Million Sterne und gibt Kindern die Möglichkeit, die Anzahl zu zählen und zu sehen, wie groß eine Million Sterne wirklich sind. Das Poster ist ein wunderbarer visueller Anker für das Konzept einer Million, das viel einfacher zu verstehen ist, wenn es mit Augen gesehen wird.

Die Illustrationen von Serena Riglietti sind wunderbar und die Farben und Kontraste sind für Kinder sehr ansprechend. Die Zeichnungen sind großartig für jüngere Menschen geeignet, um das Buch auf eigene Faust zu lesen und die Bilder als eine Art Werkzeug zu nutzen, um die verschiedenen Konzepte durchzuspielen.

Anna Milbourne hat eine fantastische Art und Weise, mit Kindern in der Rangordnung der Welt zu kommunizieren. Die Geschichte von Pipp, dem kleinen Pinguin, erzählt subtil von den Strukturen und Rängen des Universums, und dass Zahlen und Mengen für Kinder greifbar und erforschbar sein müssen. Sie zeigt uns, dass es durchaus möglich ist, schwierige Konzepte für Kinder zugänglich zu machen.

Anna wuchs auf dem Wirral und in Deutschland auf. Sie schrieb Theaterstücke über sprechende Tiere und Geschichten über freche Kinder und zeichnete auf allen verfügbaren Oberflächen. Nach der Schule absolvierte sie einen Grundkurs in Kunst, dann einen Abschluss in deutscher Literatur und Philosophie an der Universität Oxford. 1998 fand sie ihren perfekten Job bei Usborne in London, wo sie über alles Mögliche schrieb, von neugierigen Pinguinen bis zu Reisen zum Mond. Sie hat im Laufe der Jahre viele Bücher geschrieben und hat sich auf Geschichten für Kinder spezialisiert. Viele ihrer Bilderbücher haben pädagogischen Wert, da sie darauf abzielen, Kindern ein Verständnis für die Welt um sie herum zu vermitteln. „Wie viel ist eine Million?“, ist eines ihrer herausragenden Werke, da es spielerisch und leicht verständlich ist.

Insgesamt ist „Wie viel ist eine Million?“ von Anna Milbourne ein tolles Buch für Kinder. Es bietet eine spielerische und fantasievolle Art, ein schweres Konzept zu verstehen, und animiert Kinder, sich aktiv damit auseinanderzusetzen. Die Illustrationen sind wunderschön und das Riesenposter gibt den Kindern eine visuelle und taktilere Erfahrung, die Kontext für das Konzept einer Million schafft. Anna Milbourne hat erneut gezeigt, dass sie eine brillante Geschichtenerzählerin ist, die es versteht, Kindern auf ihrem Weg durch Zahlen und Mengen zu helfen.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen