Home KinderbücherBilderbücher Fips will keine Schildkröte mehr sein von Simone Gruber

Fips will keine Schildkröte mehr sein von Simone Gruber

by BuecherWicht

Mit Bastelbogen

„Fips will keine Schildkröte mehr sein“ von Simone Gruber ist eine charmante Lektüre über eine jungen Schildkröte. Fips mag ihr Los nicht langsam zu sein und herumliegen zu müssen, also sehnt sie sich nach etwas anderem. Die Geschichte begleitet Fips auf ihrer Selbstfindungsreise, auf der sie merkt, dass es die beste Entscheidung ist, sich selbst treu zu bleiben.

Die Geschichte beginnt damit, dass Fips sich langweilt und sich wünscht, sie wäre etwas anderes als eine sich langsam bewegende Schildkröte, die an Land festsitzt. Sie träumt davon, wie ein Häschen herumzuhüpfen, schnell wie ein Fuchs zu rennen und hoch in den Himmel zu fliegen wie ein Vogel. Doch dann passiert eines Tages etwas Erstaunliches, das Fips die Möglichkeit gibt, in eine andere Rolle zu schlüpfen. Ob das Fips wirklich glücklich macht, wird sich zeigen.

Das Buch ist in einem heiteren Ton geschrieben und enthält witzige Illustrationen von Jacqueline Kauer, die die Themen der Erzählung noch besser zur Geltung bringen. Obwohl sich das Buch auf Fips und ihre Notlage konzentriert, kann es von Lesern jeden Alters gelesen werden, da es mehrere wichtige Lektionen enthält. Sie lehrt uns zum Beispiel zu schätzen, wer wir sind, und auch, wie schwierig es manchmal sein kann, unsere Unterschiede zu akzeptieren.

Simone Gruber hat eine liebenswerte Geschichte voller bedeutungsvoller Momente geschaffen, die dennoch durchgehend unterhaltsam ist. Es ist leicht, sich mit Fips anzufreunden und mit ihr mitzufiebern, während sie sich auf ihre neue Reise begibt. Aber trotz ihrer Schwierigkeiten gibt es auch viel Freude in der Geschichte, was sie zu einem rundum unterhaltsamen Lesevergnügen für Leser aller Altersgruppen macht.

Am Ende jedes Buches befindet sich ein Bastelbogen, der die Kinder dazu anregt, ihre eigene Version von Fips mit Materialien von zu Hause zu basteln. Das fördert die Feinmotorik und sorgt für zusätzlichen interaktiven Spaß für Eltern und Kinder, wenn sie gemeinsam die Welt von Fips erkunden.

Simone Gruber studierte Romanistik und Germanistik in Düsseldorf, arbeitete jahrelang als TV-Redakteurin und Redaktionsleiterin und ist heute als freie Journalistin, Übersetzerin und Autorin tätig. Ihr erstes Bilderbuch „Fips will keine Schildkröte mehr sein“ und ihre anderen Werke wurden sowohl von Kritikern als auch von Gleichgesinnten hoch gelobt. Denn mit „Flips will keine Schildkröte mehr sein“ hofft Gruber, Kinder auf der ganzen Welt mit Geschichten zu inspirieren, die Mitgefühl und Akzeptanz gegenüber sich selbst und anderen betonen, unabhängig von Geschlecht oder Herkunftsort!

Insgesamt ist „Fips will keine Schildkröte mehr sein“ von Simone Gruber eine ausgezeichnete Wahl für alle, die eine unterhaltsame Lektüre mit sinnvollen Lektionen über Selbstakzeptanz suchen, die auf den Seiten verteilt sind. Das Buch wird dir sicher stundenlanges Vergnügen bereiten, sowohl beim Lesen als auch beim Basteln!

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen