Home KinderbücherBilderbücher Meine ersten Jesusgeschichten von Amelie Benn

Meine ersten Jesusgeschichten von Amelie Benn

by BuecherWicht

„Meine ersten Jesusgeschichten“ von Amelie Benn ist ein zauberhaftes Pappbilderbuch, das Kinder ab 2 Jahren an den christlichen Glauben und dessen Werte heranführt. Die sechs Geschichten über Jesus sind kindgerecht und leicht verständlich erzählt und durch die liebevollen Illustrationen von Kerstin M. Schuld anschaulich dargestellt.

Eine der Geschichten handelt davon, wie Jesus die Kinder gesegnet hat. Als Jesus und seine Freunde in ein Dorf kamen, eilten viele Menschen herbei, darunter auch Eltern mit ihren Kindern. Ein Freund Jesu sagte zu den Eltern: „Geht und nehmt eure Kinder mit! Jesus braucht seine Ruhe.“ Doch Jesus hörte das und sagte: „Warum schickt ihr sie weg?“ Dann holte er alle Kinder zu sich, nahm sie in den Arm und segnete sie. Diese Geschichte zeigt den Kindern, dass Jesus die Menschen liebt und dass für ihn alle Menschen gleich wichtig sind, egal ob groß oder klein.

Eine andere Geschichte erzählt davon, wie Jesus den Hungernden zu essen gab. Es waren mehr als 5.000 Menschen, die zu Jesus kamen, um ihm zuzuhören und ihm zu folgen. Doch als es Abend wurde, hatten sie alle Hunger. Sie hatten nichts zu essen mitgebracht und in der Nähe gab es keine Geschäfte oder Restaurants. Aber Jesus hatte Mitleid mit ihnen und sagte zu seinen Freunden: „Gebt ihnen zu essen!“ Doch sie hatten nur fünf Brote und zwei Fische. Aber Jesus nahm das wenige Essen, dankte Gott dafür und brach es, und jeder bekam genug zu essen. Diese Geschichte zeigt den Kindern, dass Jesus ein Wunder vollbrachte und dass er die Menschen durch sein Handeln näher zu Gott bringen wollte.

Eine weitere Geschichte handelt davon, wie Jesus den Menschen ihre Sünden vergab. Ein Mann wurde von seinen Freunden zu Jesus gebracht, weil er etwas Schlechtes getan hatte. Die Freunde sagten zu Jesus: „Der Mann hat gegen die Gesetze verstoßen und muss bestraft werden.“ Doch Jesus sagte: „Wer von euch ohne Fehler ist, der soll als Erster den Stein werfen.“ Niemand wagte es, den Mann zu verurteilen, und Jesus sagte zu ihm: „Geh und sündige ab jetzt nicht mehr!“ Diese Geschichte zeigt den Kindern, dass Jesus den Menschen verzeiht und dass es wichtig ist, aus Fehlern zu lernen und sie nicht zu wiederholen.

Das Pappbilderbuch „Meine ersten Jesusgeschichten“ von Amelie Benn ist eine wunderbare Möglichkeit, Kindern den christlichen Glauben näherzubringen und sie anhand von einfachen, liebevollen Geschichten an die Werte von Jesus heranzuführen. Die Illustrationen von Kerstin M. Schuld sind detailreich und kindgerecht gestaltet, sodass Kinder auf spielerische Weise die Geschichten erleben und verstehen können.

Zur Autorin: Amelie Benn wurde 1974 in Süddeutschland geboren. Während ihres Studiums lebte sie zeitweise in Nepal, Israel und England und besuchte viele magische Orte, die sie zu ihren Geschichten inspirierten. In „Meine ersten Jesusgeschichten“ zeigt sich Amelies Liebe zu Kindern und deren Freude am Entdecken der Welt. Heute lebt sie mit ihrer Familie in der Schillerstadt Marbach und setzt sich dafür ein, dass Kinder auf liebevolle Weise an die Geschichten von Jesus herangeführt werden.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen