Home Kinderbücher Der Käptn und die Mimi Kätt von Esther Kinsky

Der Käptn und die Mimi Kätt von Esther Kinsky

by BuecherBlume

In „Der Käptn und die Mimi Kätt“ begibt sich Esther Kinsky auf eine winterliche Reise, die man am liebsten in einer gemütlichen Wohnung verbringen möchte – so wie es die Hauptfigur der Geschichte, die schlaue und weiße Katze namens Mimi Kätt, auch am liebsten tun würde. Doch Mimi Kätt kommt nicht umhin, beim Anblick des Haufens des matschbraunen Mopses herauszugehen und zu erkunden, was es mit dem festgefrorenen Ozeandampfer im Kanal vor ihrer Wohnung auf sich hat.

Die Geschichte ist nicht nur originell und unterhaltsam, sondern auch wunderschön illustriert von Tim Hopgood. Es ist ein Buch, das man nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen, die sich von der winterlichen Kälte verzaubern lassen wollen, empfehlen kann. Die herrlichen Lieder, die Mimi Kätt mit dem Kapitän und seinen Matrosen singt, vermitteln ein Gefühl von Gemeinschaft und Zusammenhalt, das perfekt in die Winterzeit passt.

Was mir an „Der Käptn und die Mimi Kätt“ besonders gefiel, war die Tatsache, dass die Geschichte nicht nur unterhaltsam war, sondern auch subtil wichtige Themen anspricht, wie zum Beispiel die Bedeutung von Gemeinschaft und Zusammenhalt in schwierigen Zeiten. Es ist ein Buch, das Kinder inspiriert, sich mit anderen zu verbinden und sich auf Abenteuer zu begeben.

Ein weiterer Aspekt, der in diesem Buch hervorsticht, ist die Sprache. Esther Kinsky hat eine poetische und sinnliche Sprache, die perfekt zum Winter passt. Sie beschreibt das Knirschen des Schnees, den kalten Wind im Gesicht und die magische Kulisse der winterlichen Landschaften auf eine Weise, die die Leser/innen tief in die Geschichte eintauchen lässt.

Der autobiografische Bezug von Esther Kinsky zu dieser Geschichte ist auch erwähnenswert. Wie sie in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung erzählte, stammt ihre Inspiration für die Geschichte aus ihren eigenen Erfahrungen als Katzenbesitzerin. Sie beobachtete die Neugier und Abenteuerlust ihrer Katze und fragte sich, welche Geschichten diese erlebt haben könnte. Und so entstand „Der Käptn und die Mimi Kätt“.

Esther Kinsky ist eine deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin, die 1956 in Engelskirchen geboren wurde. Sie hat mehrere Romane, Lyrikbände und Essays veröffentlicht und ihre Arbeit wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Preis der Leipziger Buchmesse und dem Franz-Hessel-Preis.

Insgesamt ist „Der Käptn und die Mimi Kätt“ ein herrlich geschriebenes und illustriertes Buch, das Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistern wird. Es ist eine Wintergeschichte voller Magie und Abenteuer, die gleichzeitig wichtige Themen wie Gemeinschaft und Zusammenhalt anspricht. Ein wunderbares Buch, das noch lange nach dem Lesen im Herzen bleibt.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen