Home Romane Sturmhöhe von Emily Bronte

Sturmhöhe von Emily Bronte

by BuecherChaotin

„Sturmhöhe“ von Emily Bronte gehört zu den bekanntesten Klassikern der englischen Literatur. Das Buch erzählt die tragische Geschichte der Liebe zwischen Catherine und Heathcliff vor dem Hintergrund einer rauen Landschaft im Norden Englands. Der Roman besticht durch seine düstere Atmosphäre, seine starken Charaktere und seine komplexen Handlungsstränge.

Die Geschichte beginnt mit der Ankunft des Findelkindes Heathcliff auf dem Anwesen Wuthering Heights. Obwohl er von Gutsbesitzer Mr. Earnshaw liebevoll aufgenommen wird, führt seine Anwesenheit bald zu Zwietracht in der Familie. Die Tochter Catherine erkennt in dem Jungen eine verwandte Seele und verliebt sich in ihn, doch ihr Bruder Hindley ist voller Neid auf den Eindringling und beginnt ihn zu quälen. Nach dem Tod des Vaters wird Heathcliff sogar verstossen.

Catherine heiratet schließlich den reichen Edgar Linton, obwohl ihre Liebe immer noch Heathcliff gehört. Heathcliff schwört Rache und setzt alles daran, sowohl Catherine als auch Edgar zu vernichten. Die Geschichte endet in einem tragischen Finale, das die Leser noch lange beschäftigen wird.

Was „Sturmhöhe“ von anderen Liebesromanen abhebt, ist seine zutiefst düstere Atmosphäre. Die Landschaften sind voller Sturm und Regen, die Charaktere sind gezeichnet von Leidenschaft, Eifersucht und Hass. Emily Bronte schafft es mühelos, den Leser in ihre Welt zu ziehen, und lässt ihn bis zum letzten Kapitel nicht mehr los.

Die Charaktere sind ebenfalls hervorragend gezeichnet. Heathcliff ist ein komplexer Protagonist, der sowohl Liebe als auch Hass in sich trägt. Catherine ist eine starke Persönlichkeit, die ihre Liebe zu Heathcliff gegen die Erwartungen der Gesellschaft verteidigt. Auch die anderen Charaktere wie Hindley und Edgar sind realistisch und glaubhaft dargestellt.

Emily Bronte, geboren 1818, war Teil einer literarischen Familie. Ihre Schwestern Charlotte und Anne Bronte wurden ebenfalls als Schriftstellerinnen bekannt. Emily Bronte war allerdings diejenige, die mit „Sturmhöhe“ ein literarisches Meisterwerk schuf. Sie schrieb den Roman im Alter von nur 27 Jahren und starb nur ein Jahr später an Tuberkulose. „Sturmhöhe“ bleibt bis heute ihr bekanntestes Werk.

Insgesamt ist „Sturmhöhe“ ein bewegendes und fesselndes Buch, das seinen Platz in der Literaturgeschichte verdient hat. Emily Bronte schuf eine Welt voller Leidenschaft und Verzweiflung, die den Leser nicht mehr loslässt. Es ist ein Buch, das man immer wieder lesen kann und das auch nach vielen Jahren noch neue Interpretationen zulässt. Empfehlenswert auch für Leserinnen und Leser, die sonst nicht unbedingt zu Liebesromanen greifen, da es hier eben um so viel mehr als nur Liebe geht.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen