Home Romane Die sieben Monde des Maali Almeida von Shehan Karunatilaka

Die sieben Monde des Maali Almeida von Shehan Karunatilaka

by BuecherChaotin

„Die sieben Monde des Maali Almeida“ von Shehan Karunatilaka ist ein fesselnder Roman, der den Leser in die Wirren des Bürgerkriegs im Sri Lanka der neunziger Jahre entführt. Die Geschichte beginnt mit dem Tod des Protagonisten Maali Almeida, einem Kriegsfotografen und Zocker, der plötzlich im Jenseits erwacht. Während sein toter Körper im Beira Lake versinkt, muss er herausfinden, wer ihn umgebracht hat und wie er Kontakt zu den beiden ihm nächsten Menschen aufnehmen kann, um ihnen mitzuteilen, wo die Negative einiger hochbrisante Fotos versteckt sind.

Shehan Karunatilaka hat mit „Die sieben Monde des Maali Almeida“ einen Roman geschaffen, der auf vielfältige Weise beeindruckt. Die Geschichte ist von Anfang bis Ende spannend und mit einem Hauch von Mystik und schwarzer Magie versehen. Die Beschreibungen von Colombo und der Atmosphäre im Sri Lanka der neunziger Jahre sind sehr anschaulich und lassen den Leser tief in die Welt von Maali Almeida eintauchen.

Besonders gelungen sind die Charaktere in diesem Roman. Maali Almeida ist ein sehr vielschichtiger Protagonist, der trotz seiner vielen Fehler und Exzesse sympathisch bleibt. Auch die anderen Figuren sind gut ausgearbeitet und tragen zur Spannung und Dramatik bei.

Ein weiterer Pluspunkt von „Die sieben Monde des Maali Almeida“ ist der Humor, der immer wieder durchscheint. Karunatilaka versteht es, schwere Themen wie Krieg und Tod mit einer Prise Sarkasmus und Ironie zu würzen, ohne dass die Ernsthaftigkeit der Situation verloren geht.

Abschließend noch ein paar Worte zum Autor Shehan Karunatilaka. Er wurde 1978 in Sri Lanka geboren und lebt heute in Singapur. Vor seinem Durchbruch mit „Die sieben Monde des Maali Almeida“ arbeitete er als Werbetexter und Verkaufsleiter. Sein Debüt-Roman „Chinaman“ gewann 2012 den DSC Prize for South Asian Literature und wurde in 14 Sprachen übersetzt.

Es ist interessant zu wissen, dass Karunatilaka selbst in Colombo aufgewachsen ist und somit aus eigener Erfahrung über die Atmosphäre und die gesellschaftlichen Konflikte im Sri Lanka der neunziger Jahre schreiben konnte. Dies gibt dem Buch noch mehr Authentizität und Tiefe.

Insgesamt ist „Die sieben Monde des Maali Almeida“ ein empfehlenswertes Buch für alle, die sich für spannende und gut geschriebene Romane mit einer Prise Mystik und schwarzer Magie interessieren. Shehan Karunatilaka ist ein talentierter Autor, der es versteht, seine Leser zu fesseln und zu unterhalten.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen