Home Romane Frost von Thomas Bernhard

Frost von Thomas Bernhard

by BuecherChaotin

Thomas Bernhard ist einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller, die das 20. Jahrhundert hervorgebracht hat. Er hat mit seinen Werken die deutschsprachige Literatur stark beeinflusst und prägte einen ganz eigenen Stil. Eines seiner bekanntesten Werke ist das Buch „Frost“, das 1963 erschien. In diesem Buch stellt Bernhard das Leben und die Gedankenwelt des Kunstmaler Strauch dar und gibt Einblicke in die menschliche Psyche.

Der Protagonist des Romans ist der Medizinstudent Strauch, der den Auftrag erhält, den Maler Strauch in Weng zu beobachten. Der Leser erfährt durch Strauchs Monologe und Visionen viel über dessen Gedankenwelt. Strauch ist unzufrieden mit den gesellschaftlichen Verhältnissen und der Kunstwelt, in der er sich bewegt. Er ist von der Welt um ihn herum enttäuscht und hat große Zweifel an allem, was er tut. Auch der Medizinstudent, der Strauch beobachtet und dessen Gedanken aufschreibt, wird von den eigenen Zweifeln überwältigt.

Bernhard schafft es in „Frost“ das Verhältnis von Künstlern und Gesellschaftskritikern aufzuzeigen. Die Künstler stellen die Sinnfrage und sie hinterfragen den Wert der Kunst. Der Autor zeigt, dass Kunst und Gesellschaft untrennbar verbunden sind und dass Künstler sich oft aufgrund der starren Strukturen der Gesellschaft nicht entfalten können. Bernhard kritisiert in „Frost“ daher auch die Sitten und Bräuche der Gesellschaft und stellt diese infrage.

Das Buch „Frost“ ist sprachlich sehr anspruchsvoll, genauso wie die meisten Werke von Thomas Bernhard. Der Autor verwendet lange, verschachtelte Sätze und lässt dabei die Gedanken der Protagonisten fließen. Die Gedankenwelt der Figuren wird so unmittelbar und intensiv erlebbar. Die Sprache stellt in „Frost“ ein wesentliches Element des Romans dar. Bernhard verwendet zudem wiederkehrende Motive, wie etwa die Natur oder bizarre Personen, um den Leser auf eine emotionale Achterbahnfahrt mitzunehmen.

Thomas Bernhard hat in „Frost“ bewiesen, dass er einer der wichtigsten Vertreter der literarischen Avantgarde in Österreich und Deutschland war. Seine literarischen Werke sind einzigartig und geben tiefe Einblicke in die menschliche Psyche. Bernhards Stil ist unverwechselbar und hat großen Einfluss auf die deutsche Literatur gehabt.

Insgesamt ist „Frost“ ein besonderes Buch, das nicht leicht zu lesen ist, aber dennoch eine wunderschöne Lektüre darstellt. Bernhard hat mit diesem Buch einen literarischen Meilenstein geschaffen, der bis heute nichts an Aktualität verloren hat. Der Roman ist ein Muss für jeden Liebhaber der deutschsprachigen Literatur.

You may also like

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr Informationen